BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Neuer D-Flügel in der Justizvollzugsanstalt Bochum wird eingeweiht

    Bochum (ots) - Nach knapp zweijähriger Bauzeit wird am heutigen Donnerstag in der JVA Bochum der neue D-Flügel übergeben. "Endlich ist es so weit. Der Neubau kann bezogen werden", sagt Helmut Heitkamp, Leiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebes (BLB) NRW Dortmund, der als Bauherr rund 6,5 Millionen Euro investiert hat. Zusammen mit NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter, der Bochumer Bürgermeisterin Gabriela Schäfer, dem Leiter der JVA Bochum, Henning Köster, sowie dem Geschäftsführer des BLB NRW, Rolf Krähmer, wird Heitkamp den Neubau feierlich einweihen.

    Der D-Flügel mit den Abmaßen 54 mal 16 Meter wurde ans Hafthaus 1 der JVA angebaut, nachdem das seit Jahren leerstehende Frauengefängnis und die alte Bäderabteilung abgerissen worden waren. Der Anbau wurde realisiert bei vollem Dienstbetrieb und ohne dass Inhaftierte verlegt werden mussten. Im Erdgeschoss kommen die Bäderabteilung und die medizinische Abteilung unter. In den drei Obergeschossen befinden sich jeweils 34 Haftplätze.

    Das Hafthaus 1 steht als Beispiel für einen Gefängnisbau des preußischen Strafvollzugs Ende des 19. Jahrhunderts unter Denkmalschutz. Das Erweiterungsgebäude ergänzt die typische Sternform der damaligen Anlage. Der Altbau wurde jedoch nicht nachgeahmt. Es entstand vielmehr ein Kontrapunkt in zeitgenössischer Bauweise mit einem wärmegedämmten Flachdach.

    Der BLB NRW beginnt nun mit der Erweiterung und Sanierung des viergeschossigen Zentralgebäudes im Hafthaus 1. Erneuert werden unter anderem die Fassade, das Dach und die gesamte Haustechnik. Bereits Ende September 2009 übergeben werden soll ein zusätzliches Arbeitsgebäude, das die Freifläche zwischen den Arbeitsgebäuden 0 und 1 schließen wird.

    Im neuen Freiganghof zwischen C- und D-Flügel wird das Kunstwerk "Freistoß Fußball" installiert. Die Oberfläche des überdimensionalen "Nutzgartenballs", dessen größter Teil scheinbar tief im Erdreich steckt, soll von den Inhaftierten ganzjährig mit essbarem Grün bepflanzt werden.

Pressekontakt:
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Dortmund
Katrin Boszczyk
Tel. +49 231 99535 104
Katrin.Boszczyk@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: