Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

23 "Projekte der Woche"
Woche des bürgerschaftlichen Engagements zeigt ab sofort beispielhaft das Spektrum des Engagements

"Engagement macht stark!" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/63504 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement/Henrik Andree"

Berlin (ots) - Bundesweite Aktionswoche startet jetzt mit neuer Idee: 23 Projekte und Initiativen des freiwilligem Engagements werden bis zum September jeweils als "Projekt der Woche" vorgestellt.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) würdigt mit der bundesweiten Aktionswoche die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten. "Engagement macht stark!" ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich aktiv an der inzwischen größten nationalen Freiwilligenoffensive beteiligen.

23 Millionen freiwillig engagierter BürgerInnen in ganz Deutschland - eine bemerkenswerte Zahl, die aber gleichzeitig wenig greifbar bleibt. Um sie mit Leben zu füllen, präsentiert das BBE 23 Wochen vor dem Start der Aktionswoche jeweils ein Projekt aus der großen Bandbreite des bürgerschaftlichen Engagements als "Projekt der Woche". Ein symbolischer Staffelstab wird wöchentlich von Projekt zu Projekt weitergereicht, bis das 23. Projekt in der Woche vom 7. September 2015 die Reihe beenden und zur eigentlichen Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements (vom 11. bis 20. September 2015) überleiten wird.

Die Reihe eröffnen wird gleich nach Ostern die Initiative "Campact", die durch ihren vorbildlichen Einsatz Menschen mobilisiert, sich tatkräftig gegen Missstände in unserer Gesellschaft einzusetzen - ein Leuchtturmprojekt für gelebte Demokratie und Vielfalt.

In der zweiten Woche wird der Stab weitergegeben an den Verein Aktion Tagwerk. Deren Initiative "Dein Tag für Afrika" richtet sich an SchülerInnen jeden Alters. Anstatt zur Schule, gehen sie einen Tag im Jahr arbeiten und spenden den Lohn an ein Hilfsprojekt in Afrika - ein Vorzeigeprojekt, denn bereits den Jugendlichen wird so die Bedeutung von Eigeninitiative und Engagement nahe gebracht.

Beim Maximilian-Kolbe-Werk richten sich wiederum die älteren Generationen an die jüngeren: es organisiert Demokratieerziehung an sächsischen Schulen. Überlebende des Holocaust vermitteln dort gelebte Geschichte. In Regionen des Freistaates Sachsen, die stark unter dem Einfluss rechtsextremer Strömungen stehen, kommt diesem Projekt besondere Bedeutung zu. Bislang wurden über 15.000 Schülerinnen und Schüler mit diesem Projekt erreicht.

Solche und viele weitere Initiativen wie u.a. das "Bergwaldprojekt", "die Neuköllner Talente", "KopfHandundFuss", "Storch Heinar." oder "Tapetenwechsel" werden in den kommenden Wochen ausführlich präsentiert.

Die Auswahl der Projekte erhebt übrigens nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Das Team der Aktionswoche möchte damit auf die große Vielfalt des Engagements aufmerksam machen und zum Mitmachen und Nachahmen animieren.

Alle Staffelstabprojekte und viele weitere Informationen rund um die Aktionswoche finden Sie unter www.engagement-macht-stark.de Für Presse- und Interviewanfragen vermitteln wir gerne den Kontakt zu den Projektverantwortlichen. Anfragen bitte an judith.kentischer@b-b-e.de

Das BBE und die Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Seit 2004 würdigt das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit der bundesweiten Aktionswoche die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten. Die ehrenamtliche Arbeit dieser Bürgerinnen und Bürger wird während der Woche exemplarisch präsentiert. Menschen stehen im Fokus, die sich freiwillig - entweder eigeninitiativ oder in Unternehmen, Stiftungen, Verbänden oder Einrichtungen für einen guten Zweck engagieren. Innovative Projekte, phantasievolle, bunte und unterschiedlichste Aktionen, Ideen und Beispiele aus den Bereichen Bildung, Erziehung, Sport, Kultur, Umweltschutz, Völkerverständigung, Gesundheit, Migration u.v.m. - werden vorgestellt und sollen zum Nachahmen animieren. "Engagement macht stark!" ist das gemeinsame Motto all dieser Initiativen, die sich aktiv an der größten nationalen Freiwilligenoffensive beteiligen.

Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Das ZDF ist offizieller Medienpartner. Weitere starke Partner 2015 sind Volkswagen pro Ehrenamt, Engagement Global und der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter.

Das BBE ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel der 250 Mitgliedsorganisationen ist die nachhaltige Förderung von Bürgergesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen.

Die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet vom 11. bis zum 20. September 2015 statt. Die Auftaktveranstaltung ist am 11. September 2015 um 11:00 Uhr in Berlin.

Weitere Informationen unter www.engagement-macht-stark.de.

Pressekontakt:

Judith Kentischer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die 11. Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet vom 11. bis
20. September 2015 statt!

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH
- Team der Aktionswoche -

Michaelkirchstraße 17/18
D-10179 Berlin
Tel: +49 (30) 62980 - 123
Fax: +49 (30) 62980 - 9183
Mobil : +49 (174) 924 2994
Email: judith.kentischer@b-b-e.de
www.engagement-macht-stark.de
www.b-b-e.de

Geschäftsführer: PD Dr. Ansgar Klein
Amtsgericht Charlottenburg HRB 129205 B

Original-Content von: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Das könnte Sie auch interessieren: