3sat

3sat zum 100. Geburtstag von Carl Heinz Schroth
"Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollkommen"
Erstausstrahlung: Donnerstag, 27. Juni 2002, 22.25 Uhr

Mainz (ots) - Carl Heinz Schroth, der Komödiant, der leise Selbstironie mit verschmitztem Humor und hintergründigem Charme zu verbinden wusste, erreichte mit seiner Schauspielkunst die Herzen eines Millionenpublikums. Bevor das Fernsehen ihn entdeckte, feierte er als Boulevard-Schauspieler im Theater große Erfolge. Sein Vorbild war Curt Goetz, in dessen geistreichen Gesellschaftskomödien Schroth häufig die Hauptrolle spielte oder Regie führte. Dem Fernsehpublikum wurde er durch die Serien "Alle Hunde lieben Theobald" und "Jakob und Adele" bekannt. Mit seiner vierten Ehefrau Barbara lebte Schroth seit Ende der 60er Jahre am Orta-See in Oberitalien. Für ihn war dies "der schönste Platz der Welt". Hier konnte er seinem Hobby, der Malerei, nachgehen. Am 19. Juli 1989 starb Carl Heinz Schroth. In Orta wurde ihm ein Denkmal gesetzt - genau an der Stelle, wo Schroth oft saß, um die kleine Insel San Giulio zu malen. Regisseur Hans Jürgen Tögel zeichnet die Lebensstationen des Künstlers und Menschen Carl Heinz Schroth nach. Mit "Die Lücke, die wir hinterlassen, ersetzt uns vollkommen" erinnert 3sat an den großen Schauspieler und Regisseur, der am 29. Juni 100 Jahre alt geworden wäre. Weiter Informationen zum Programm finden Sie unter www.3sat.de und www.pressetreff.3sat.de. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit Christine Eckert (06131 - 70 6322) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: