3sat

3sat zeigt die Theater-Uraufführung "GOLD. Der Film der Nibelungen" von den Nibelungen-Festspielen 2016
Mit Uwe Ochsenknecht, Dominic Raacke, Josef Ostendorf und Alexandra Kamp u.a.

Mainz (ots) - Rache, Eifersucht und Intrigen am Filmset: Bei den diesjährigen Nibelungen-Festspielen verlegt Regisseur Nuran David Calis unter der Intendanz von Nico Hofmann die archaischen Konflikte der Nibelungen in einen Filmdreh vor dem Wormser Dom. Hauptfiguren des Stückes sind der Produzent Konstantin und sein exzentrischer Regisseur Arsenij, dessen Crew sich dank der Leitmotive des Nibelungen-Liedes förmlich zerfleischt. 3sat zeigt die Theater-Uraufführung "GOLD. Der Film der Nibelungen" im Rahmen seines Festivalsommers zur besten Sendezeit am Samstag, 23. Juli 2016, um 20.15 Uhr - mit Fernsehstars wie Uwe Ochsenknecht, Dominic Raacke, Alexandra Kamp und Katja Weitzenböck.

In der von Albert Ostermaier entwickelten Stück-Fassung, wird die Nibelungen-Saga beim Wormser Kulturereignis erstmals in die Welt des Films transportiert: Der Filmproduzent Konstantin Trauer hat sich mit der Verfilmung des Nibelungenstoffes an etwas ganz Großes gewagt. Die Dreharbeiten am Wormser Dom laufen auf Hochtouren, doch es ist nicht alles "GOLD" was glänzt: die Stimmung hinter den Filmkulissen ist explosiv, der junge Regisseur Arsenij Kubik ist ein heilloser Exzentriker und treibt das gesamte Team an den Rand des Wahnsinns. Die Filmcrew zerfleischt sich gegenseitig, intrigiert und streitet. Und jeder hat etwas zu verbergen.

Die Grundthemen des Nibelungenliedes sind allgegenwärtig: Liebe und Leidenschaft, Gewalt und Tod. Die erhitzten Gemüter schaukeln sich hoch, alles läuft auf ein unerwartetes Ende und ein großes Finale zu. "GOLD. Der Film der Nibelungen" liefert nicht nur ein schonungsloses Bild der Filmwelt, sondern unserer Gesellschaft und blickt tief in die Abgründe der menschlichen Seele.

Regisseur Nuran David Calis hat unter anderem für ZDF/3sat und ZDF/ARTE erfolgreich Stoffe wie Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen" oder Georg Büchners "Woyzeck" verfilmt. 2016 findet das Festival zum zweiten Mal unter der Intendanz von Nico Hofmann statt.

Pressebilder: presseportal.zdf.de/presse/gold

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Jessica Zobel
+49 (0) 6131 - 701 6293
zobel.j@3sat.de
www.pressetreff.3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: