3sat

Die Nullzinsfalle - 3sat-Magazin "makro" über die derzeitige Geldpolitik der EZB

Mainz (ots) -

Freitag, 6. Mai 2016, 21.00 Uhr
Erstausstrahlung
Gesprächsgast im Studio: Jürgen Stark, ehemaliger Chefvolkswirt der 
EZB
 

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat unter Mario Draghi die Zinsen abgeschafft. Das ist gut für alle, die Schulden machen. Für Immobilienkäufer zum Beispiel, die billige Kredite bekommen. Oder für die Haushalte hochverschuldeter Euro-Staaten. Sie bekommen Luft zum Atmen, wenn die Zinslast nicht mehr drückt. Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" beschäftigt sich am Freitag, 6. Mai, 21.00 Uhr, in der Sendung "Nullzinsfalle" mit der Geldpolitik der EZB.

Auch Deutschland profitiert. Denn was wäre Wolfgang Schäubles Schwarze Null ohne Mario Draghis Nullzinsen? Sparer allerdings gehen bei dieser Politik leer aus. Müssen wir das als neue Normalität akzeptieren, wenn wir Europa vor dem Bankrott retten wollen? "Ich hoffe nicht", sagt Jürgen Stark, der ehemalige Chefvolkswirt der EZB und Studiogast dieser Sendung. Allerdings sei "eine abrupte Umkehr (der EZB-Politik) nicht möglich." Jürgen Stark gilt als einer der schärfsten Draghi-Kritiker in Deutschland, er schied 2012 aus Unzufriedenheit über den geldpolitischen Kurs der EZB aus seinem Amt aus.

Weiter sagt Jürgen Stark im Vorabinterview auf 3sat.online, "dass die Geldpolitik immer weniger wirksam wird, wenn die Zinsen bereits sehr niedrig sind und die Verschuldung immer noch sehr hoch ist". Verpufft also Draghis Kurs, während die Sparer die Zeche zahlen? Nicht ganz, räumt Jürgen Stark ein, schon früher habe es unter Berücksichtigung der Inflation negative Zinsen gegeben.

Es moderiert Eva Schmidt.

Auf http://www.3sat.de/?186656 ist das vollständige Interview mit 
Jürgen Stark ab sofort nachzulesen.

Bilder von Eva Schmidt finden Sie hier:  
https://presseportal.zdf.de/presse/makro

Weitere Informationen zur 3sat unter wwww.pressetreff.3sat.de. 

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
Bernhard.p@3sat.de
+49 (0) 6131 - 701 6261

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: