3sat

Kurzfilm kann alles! Acht Filme in 3sat zu den 62. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen

Mainz (ots) -

Dienstag, 10., und Mittwoch, 11. Mai 2016
Erstausstrahlungen 

Comic-Strip oder Science-Fiction, experimentell oder dokumentarisch: Der Kurzfilm kann und macht alles. Anlässlich der 62. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (5.-10. Mai) zeigt 3sat am Dienstag, 10., und Mittwoch, 11. Mai, acht internationale Kurzfilme, die die Vielseitigkeit dieses Genres präsentieren.

Los geht es am Dienstag, 10. Mai, um 23.50 Uhr, mit dem Kurzfilm "An Ton Kaun", ein experimentelles Porträt des Noise- und Videokünstlers Anton Kaun, der schon mit "The Notwist" und "Console" zusammengearbeitet hat. Der Film gewann im vergangenen Jahr bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen den 3sat-Förderpreis. "Ein Erlebnis zwischen beglückendem Noise, erschreckendem Psychotronic und betörendem Schwarz-Weiß-Film", fand die Jury. Im Anschluss, um 0.00 Uhr, geht es mit dem japanischen Animationsfilm "Sato no Chihiro" weiter. Und um 0.05 Uhr beendet "Karin und die Therapeutin", ein heiterer und kluger Dokumentarfilm aus Schweden, den ersten Kurzfilmabend.

Am Mittwoch, 11. Mai, um 23.55 Uhr, eröffnet der zweite Kurzfilmabend sein Programm mit dem experimentellen Science-Fiction "Freedom and Independence" des deutsch-norwegischen Medienkünstlers Björn Melhus. Im Anschluss, um 0.10 Uhr, folgt der russische Kurzfilm "Das ewige Licht" über einen Weltkriegsveteranen, der bei den Feierlichkeiten am 9. Mai geehrt werden soll. Und um 0.25 Uhr, gibt "AlieNation" Einblicke in die Welt der Pubertät. Danach fragt sich die finnische Videokünstlerin Saana Inari in "Schimpanse", 0.30 Uhr, ob es möglich ist, eine Person in jemand anderes zu verwandeln. Und zum Abschluss zeichnet der britische Kurzfilm "Taub", um 0.40 Uhr, paradiesische Zustände in einer Stadt, in der es für die Bewohner nichts anderes zu tun gibt, als dem eigenen Vergnügen nachzugehen ...

Im Rahmen seiner Medienpartnerschaft verleiht 3sat bei den 62. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen zum 18. Mal den 3sat-Förderpreis. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis ist für eine Arbeit einer Regisseurin oder eines Regisseurs im Deutschen Wettbewerb bestimmt, die durch eine besondere Sichtweise besticht. Der Preis umfasst darüber hinaus das Angebot, den ausgezeichneten Beitrag zu erwerben und im 3sat-Programm zu präsentieren.

Hinweis an Journalisten: Sie finden die Video-Streams im 3sat-Pressetreff unter https://pressetreff.3sat.de/startseite/artikel/kurzfilme-in-ganzer-laenge/

Bilder: https://presseportal.zdf.de/presse/KurzfilmtageOberhausen n

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Claudia Hustedt
hustedt.c@3sat.de
+49 (0)6131 7015952
www.pressetreff.3sat.de
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: