3sat

3sat: Textergänzung und Programmänderung
Sonntag, 17. Februar 2002

    Mainz (ots) -
    
    Sonntag, 17. Februar 2002 /    Woche 08/02
    
    Text einfügen:
    
         10.15        Die Bestenliste - Das Literaturmagazin    ARD/SWR
                    Die besten Bücher im Februar
                      Moderation: Hubert Winkels
                      (Erstsendung: 10.2.2002)
    
    Gäste im Studio sind Julia Schoch, die als Debüt den Erzählband
"Der Körper des Salamanders" vorgelegt hat, und Susanne Riedel, die
ihren neuen Roman "Die Endlichkeit des Lichts" vor-stellt. Hubert
Spiegel und Helmut Böttiger, Jurymitglieder und Literaturkritiker,
sprechen mit Hubert Winkels über Peter Handkes neuen Roman "Der
Bildverlust" und über Philip Roths "Der menschliche Makel". Weitere
Beiträge befassen sich mit Dieter Wellershoffs Literatur des
Begehrens - "Der verstörte Eros" - sowie mit Nicolas Bouvier und
seinem Reiseliteratur-Klassiker "Die Erfahrung der Welt" - einer
Reise nach Afghanistan im Jahr 1953. Schließlich liest Barbara Stoll
aus "Witterungen" von Julien Gracq.
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung am Mi.,
20.2., 3.20 Uhr)
    
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    
    
    Programmänderung beachten:
    
    20.15        Karthago - Supermacht am Mittelmeer  (VPS 20.14)  ZDF
                    Film von Michael Gregor
                      (Erstsendung: 16.7.2000)
    
    Eintausend Jahre lang beeinflussten die Phönizier die Geschicke
der antiken Welt rund um das Mittelmeer. "Phoinikes" - Purpur-färber
- nannten die Griechen die geheimnisvollen Fremden. Als Nomaden zogen
die Phönizier durch die Wüsten Arabiens bis in den Libanon, wo sie
ihre ersten Städte Tyros, Sidon und Byblos gründeten. Als geniale
Schiffbauer, wagemutige Seefahrer und begnadete Händler dehnten sie
ihren Herrschaftsbereich aus. Vermutlich um das Jahr 814 vor Christus
gründeten sie an der nordafrikanischen Küste, im heutigen Tunesien,
eine neue Niederlassung: Karthago. Die Stadt wurde zur blühenden
Metro-pole der neuen Supermacht am Mittelmeer. Die Karthager, wie sie
sich fortan nannten, eroberten römische Städte auf Sizilien. Die
Römer griffen die phönizischen Kolonien auf der Insel an, Karthago
musste Sizilien räumen und verlor seine gesamte Flotte. 33 Jahre
später zog der Feldherr Hannibal Barkas mit Elefanten über die Alpen
und stand vor den Toren Roms. Als Karthago ihm den Nachschub
verweigerte, verlor er den Kampf. Doch erst in einem dritten Krieg
gelang den Römern der endgültige Triumph über Karthago: Im Jahr 146
vor Christus wurde die Stadt völlig zerstört, das Land dem römischen
Reich einverleibt. Eine hoch entwickelte Zivilisation versank im Sand
der Wüste.
    
    Die Sendung "Terra X: Operation Sethos - Mit Hightech ins Grab des
Pharao" entfällt.
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
Rückfragen bitte an:

3sat Programmplanung, 06131/70-6397

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: