3sat

3sat: Themenergänzungen beachten: Mittwoch, 19. Dezember 2001
Woche 51/01
Themenergänzung beachten:

    Mainz (ots) -
    
    17.00 ServiceZeit Geld ARD/WDR
    Moderation: Angelika Schleese
    
    Themen:
    
    - Weihnachtsmärkte in NRW: Dortmund ist am besten auf die Kleinen
eingestellt
    - Bei Elektro-Geräten lohnen sich oft Reparaturpauschalen
    - Tipps und Infos:
        - Kraftstoffpreise in Wintersportländern überall gesunken
        - Langfinger im Weihnachtstrubel
        - Wenn Kinder für die Eltern zahlen
        - Gefahrenquelle Lichterketten
    - Gewinnversprechen
    - Noch Fragen bitte? Der Euro
    - Weihnachtliche Deko-Tische - Ein paar Anregungen zum
Festtagsschmuck
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Wiederholung am Do., 20.12.,
10.15 Uhr)
    
    17.30 Bilder aus der Schweiz SF DRS
    
    Textergänzung beachten:
    
    18.00 Europa-Panorama ORF
    Moderation: Günther Ziesel
    
    Der Euro und das Schwarzgeld: Mit dem Euro-Countdown wächst auch
der Druck auf Besitzer von Schwarzgeld. Viele versuchen noch
vorhandene Schlupflöcher, wie zum Beispiel den Kauf von Luxusgütern,
zu nutzen, um sich nicht bei einem Umtausch in Euro unangenehmen
Fragen nach der Herkunft des Vermögens stellen zu müssen.
    
    Sicherheitsrisiko - Europas Atomkraftwerke: Der Streit um das
Atomkraftwerk Temelin verdeckt den Blick auf die Sicherheit anderer
Atomkraftwerke in Europa. Laut einer Studie des öster-reichischen
Ökologie-Institutes gibt es nicht nur in Osteuropa zahlreiche
Reaktoren mit zweifelhaften Sicherheitsstandards.
    
    Stabilitätspakt für Südosteuropa - ein Österreicher als neuer
Koordinator: Der Österreicher Erhard Busek ist neuer EU-Koordinator
für Südosteuropa. Er folgt in dieser Funktion dem ehemaligen
deutschen Kanzleramtsminister Bodo Hombach nach. In einem
Studiogespräch stellt Erhard Busek sein Konzept zur Umsetzung des
Stabilitätspaktes vor.
    
    Italien - Berlusconis Kampf gegen die Justiz: Nach zähen
Ver-handlungen hat Italien seinen Widerstand gegen den europä-ischen
Haftbefehl aufgegeben, aber die Distanz zu Europa ist geblieben.
Ministerpräsident Berlusconi, gegen den derzeit vier Verfahren wegen
Korruption und Bilanzfälschung anhängig sind, legt sich auch mit der
Justiz im eigenen Land an: Er wirft den ermittelnden Staatsanwälten
vor, einen "Bürgerkrieg" im Auftrag der linken Opposition zu führen.
Staatssekretär Taormina musste letzte Woche zurücktreten, weil er
öffentlich die Verhaftung der Richter gefordert hatte.
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:
3sat Programmplanung,
06131/70-6397

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: