3sat

3sat: Thema- und Textergänzungen: Montag, 17. Dezember 2001
Woche 51/01

Mainz (ots) - Thema- und Text einfügen: 11.45 d B. trifft ... ARD/WDR Begegnungen bei Böttinger Thema: "Wenn Frauen Männer jagen ..." Dolly Buster trifft Brigitte Geier Moderation: Bettina Böttinger Dolly Buster hat ihren Traummann gefunden. Seit vier Jahren ist die ehemalige Porno-Darstellerin mit Dino Baumberger verheiratet, mit dem sie Sexfilme produziert. "Die stark ausgeprägte Triebhaftigkeit des Mannes ist biologisch erklärbar", behauptet die gebürtige Tschechin, die inzwischen auch als Buchautorin erfolgreich ist. So macht sie das Testosteron für eine Vielzahl männlicher Aggressionsausbrüche verantwortlich. Doch darüber regt sich die zum buddhistischen Glauben konvertierte Dolly Buster kaum noch auf: "Sonst hätte ich schon mit 25 einen Herzinfarkt haben müssen." "Viele Männer verändern sich nicht und bleiben in ihrem Machtgefüge hängen", sagt Deutschlands einzige Detektei-Chefin Brigitte Geier. Schon früh lernte sie die Folgen männlicher Gewalt kennen und unterstützte betroffene Frauen. Einen Traummann gibt es für sie daher nicht: "Männer sollten darüber nachdenken, wie sie die Verantwortung für sich übernehmen, eine Tat nicht zu wiederholen." Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. Text einfügen: 21.30 NEUES... die Computershow 3sat Ob Hard- oder Software, "NEUES... die Computershow" präsentiert witzige und praktische Geschenktipps für den Computerfreak. Millionen Deutsche spielen Lotto und tragen wöchentlich ihre Tipp-Scheine zum Kiosk. Doch eigentlich muss man seine vier Wände seit einigen Monaten nicht mehr verlassen, um Lotto oder Toto zu spielen - denn Tippen geht jetzt auch online. Bei mehreren Anbietern kann man seine Kreuze im Web machen. Die meisten sind seriös und zahlen die Gewinne aus. Doch es gibt auch andere Internet-Gewinnspiele, bei denen man besser zweimal hinschaut. "NEUES... die Computershow" informiert, welchen Anbietern man trauen kann, was bei Betrug juristisch möglich ist und wie das Glücksspiel überhaupt funktioniert. Anbieter im Internet haben zahlreiche softwaregestützte Möglichkeiten, das Surfverhalten und damit auch teilweise die Interessen von Internetnutzern auszuspionieren. Wie funktionieren diese Techniken, welche sind rechtlich zulässig, was haben die Anbieter davon, und wie können sich User vor Schnüffelprogrammen schützen? (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung 2.55 Uhr) Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: 3sat Programmplanung, 06131/70-6423 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: