3sat

3sat: Langzeit-Doku "Berlin - Ecke Bundesplatz" mit zwei neuen Folgen ab Mittwoch, 12. Dezember 2001, 21.00 Uhr

Mainz (ots) - Seit 1985 lichten die beiden Filmemacher Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich den Alltag in Berlin-Wilmersdorf ab. In ihrer sechsteiligen Langzeitdokumentation "Berlin - Ecke Bundesplatz" erzählen sie Geschichten von den Menschen, die im Karree um den Bundesplatz leben. "Berlin - Ecke Bundesplatz" ist ein Soziogramm vom Kiez der vergangenen Jahrzehnte, ein Fingerabdruck deutscher Gegenwart. Ursprünglich auf das Jahr 1999 begrenzt, wurde das Projekt inzwischen verlängert. Bis 2004 folgen den bisherigen sechs 90-minütigen Episoden weitere sechs Filme à 60 Minuten. Die ersten beiden Teile der neuen Staffel sendet 3sat im Dezember als Erstausstrahlungen. "Grenzgänger" erzählt am Mittwoch, 12. Dezember, 21.00 Uhr, von einem Obdachlosen, der sein Leben komplett änderte, und einer türkischen Familie, die seit 25 Jahren in Deutschland lebt. "Solisten" stellt am Mittwoch, 19. Dezember, 21.00 Uhr, Menschen vor, die losgelöst von gesellschaftlichen Konventionen und Bindungen durchs Leben gehen: zum Beispiel Franz Kozmus, der in den 80er Jahren ein Autonomer gewesen war und voller Stolz sein schwarzes Outfit und seine roten Punkerhaare gepflegt hatte, bevor er sich als Kameramann selbstständig machte. Parallel zu den neuen Folgen wiederholt 3sat am Sonntag, 9. Dezember, 11.30 Uhr, sowie am Sonntag, 16. Dezember, 11.15 Uhr, zwei Folgen der ersten Staffel von "Berlin - Ecke Bundesplatz" aus dem Jahr 1999. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Peter Bernhard (06131 - 706261) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: