3sat

3sat: Drei Filme mit Kompositionen von Michel Legrand

    Mainz (ots) -
    
    Dienstag, 20. November, 22.25 Uhr:    "Yentl"
    
    deutsche Fernseherstausstrahlung:
    Donnerstag, 22. November, 20.15 Uhr: "Fünf Tage im Juni"
    
    Samstag, 24. November, 15.40 Uhr:      "40 Millionen suchen einen
                                                                 Mann"
    
    Obwohl der Soundtrack eine bedeutende Rolle beim Erleben eines
Films spielt, sind Filmkomponisten im Vergleich zu Schauspielern und
Regisseuren dem Publikum weitgehend unbekannt geblieben. Einen der
Größten seiner Zunft, den Franzosen Michel Legrand, stellt 3sat mit
drei Filmen in seinem Programm vor. Am Dienstag, 20. November 2001,
22.25 Uhr, ist Barbra Streisands Musikfilm "Yentl" zu sehen, zu dem
Michel Legrand die Lieder schrieb. Als deutsche
Fernseherstausstrahlung präsentiert 3sat am Donnerstag, 22. November
2001, 20.15 Uhr, "Fünf Tage im Juni", den einzigen Film, bei dem
Legrand neben der Filmmusik auch für die Regie verantwortlich war.
Der autobiografische Film spielt gegen Ende des Zweiten Weltkriegs
während der Landung der Alliierten in Frankreich und erzählt neben
einer Liebesgeschichte auch von Legrands erster Begegnung mit dem
Jazz. Zum Abschluss der kleinen Reihe ist schließlich am Samstag, 24.
November 2001, 15.40 Uhr, der amerikanische Spielfilm "40 Millionen
suchen einen Mann" von David Swift mit Legrands Soundtrack zu sehen
und zu hören.
    
    Michel Legrand wurde 1932 in Paris geboren und studierte später am
Konservatorium der französischen Hauptstadt. Zu seinen wichtigsten
frühen Arbeiten zählen die Filmkompositionen zu den Godard-Filmen
"Eine Frau ist eine Frau", "Die Geschichte der Nana S." und "Die
Außenseiterbande". Berühmt machten ihn die Musicals von Jacques Demy,
"Die Regenschirme von Cherbourg" und "Die Mädchen von Rochefort". In
den 70er und den 80er Jahren arbeitete er zunehmend für
internationale Produktionen in unterschiedlichen Genres, unter
anderem für Louis Malles "Atlantic City, USA" und den James-Bond-Film
"Sag niemals nie". Eine seiner letzten Filmmusiken schrieb er 1994
für Robert Altmans "Pret-à-Porter".
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Frank Herda (06131 - 706418)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: