3sat

makro: Libanon - Flucht nach vorn
3sat-Wirtschaftsreportage von Katrin Sandmann
Jetzt mit Video-Stream

Mainz (ots) -

Freitag, 9. Januar 2015, 21.00 Uhr, 3sat 
Erstausstrahlung 

"Wir befinden uns in einer nicht enden wollenden Ausnahmesituation. Irgendwann würden wir dann zwei Million Flüchtlinge im Land haben, bei einer Bevölkerung von gut vier Millionen. Schon jetzt sind die Auswirkungen auf unsere Wirtschaft, das Sozialgefüge, die Sicherheitslage, unser ganzes Leben, enorm. Der Flüchtlingsstrom wird gefährlich und daher müssen wir irgendwo einen Punkt machen und sagen: Es ist genug." Eindrücklich beschreibt der libanesische Parlamentsabgeordnete Alain Aoun, weshalb der Libanon am vergangenen Wochenende seine Grenzen zum Nachbarland Syrien für Flüchtlinge nahezu geschlossen hat. Schon jetzt machen Syrer rund ein Viertel der Bevölkerung aus. Auf Deutschland übertragen wären dies 20 Millionen Flüchtlinge, um das libanesische Niveau zu erreichen.

Die Libanesen, die den Krieg im Nachbarland und die zunehmenden Flüchtlingsströme vier Jahre lang mit erstaunlicher Gelassenheit genommen haben, bekommen die Folgen der bislang offenen Grenze nun mit voller Härte zu spüren. Die Stimmung gegenüber den Flüchtlingen im Land wird schlechter. Libanesen beklagen, dass Jobs vermehrt an Syrer gingen, die zu geringeren Löhnen arbeiten. Und es mehrt sich die Sorge, dass mit den Flüchtlingen auch IS-Kämpfer ins Land sickern und so den Terror aus dem Nachbarland über die Grenze tragen. Auch die Wirtschaft leidet unter der Krisensituation in der Region. Seit Beginn der Syrienkrise ist das Wirtschaftswachstum von acht auf zwei Prozent eingebrochen. Regierung und Zentralbank versuchen gegenzusteuern, unterstützen mit speziellen Förderprogrammen junge Unternehmer. Mit ihren kreativen Ideen trotzen sie der Wirtschaftskrise, politischem Chaos, steigender Arbeitslosigkeit und dem Krieg direkt nebenan.

Die 3sat-Wirtschaftssendung "makro" berichtete bereits im Sommer 2014 über den Libanon und die Auswirkungen des Syrienkrieges auf das kleine Nachbarland. Autorin Katrin Sandmann ist für "makro" in den Libanon zurückgekehrt, um zu berichten, wie sich die Lage seither verändert hat.

Hinweis für Journalisten: Einen Video-Stream der Dokumentation finden Sie hier: https://pressetreff.3sat.de/programm/programmhinweise/artikel/makro-libanon-flucht-nach-vorn/

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (0) 6131 - 701 6261
bernhard.p@3sat.de
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: