3sat

Wohnzimmer - Hinter diesen Fenstern
Dreiteilige Dokumentationsreihe schaut in das Zuhause von außergewöhnlichen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
30 Jahre 3sat

Mainz (ots) - Teil 1: Sonntag, 16. November 2014, 18.30 Uhr, 3sat Teil 2: Sonntag, 23. November 2014, 18.30 Uhr, 3sat Teil 3: Sonntag, 7. Dezember 2014, 18.30 Uhr, 3sat Erstausstrahlungen

"Gerümpel, Gerümpel, na klar isses Gerümpel", so beschreibt Peter Degner, 60, augenzwinkernd seine Wohnzimmereinrichtung. So ganz Gerümpel ist es aber doch nicht, und zwischen dieses würden sich Leute wie Michail Gorbatschow, Ray Charles und Maximilian Schell auch garantiert nicht setzen. Peter Degner, seit über 20 Jahren Konzertveranstalter in Leipzig, hat sie alle schon gehabt, die Großen des Showgeschäfts, entweder in der Wohnung, der "Bude", oder mehr noch auf den Bühnen der Messestadt: Tina Turner, Liza Minelli, Mikis Theodorakis, Klaus Doldinger, Eartha Kitt und viele mehr. 3sat zeigt er nun seine Wohnung, seinen Rückzugsort, seine Burg, in der er ganz unterschiedliche Möbelstücke, Nippes, Kunsthandwerk und Kitsch zu einer atemberaubenden Sammlung gehäuft hat.

Zum 30. Geburtstag von 3sat am 1. Dezember schaut die dreiteilige Dokumentationsreihe "Wohnzimmer - Hinter diesen Fenstern" von Siegfried Ressel in das Zuhause von jeweils zwei außergewöhnlichen Menschen aus den 3sat-Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Blick in ihre Wohnungen spiegelt ihr persönliches Lebensgefühl und ihre Lebensgeschichten wider.

Während Degners Sein auf 80 Quadratmetern bis ins Detail von polierten Holzkästchen für die Zigarren, einer Kollektion von Spazierstöcken und hunderten CDs mit französischen Chansons gespiegelt ist, inszeniert in Wien Hausfrau und Discjockey Parasolia sich und ihre Wohnung täglich neu: Es fließt ein möblierter Bach voller Fische durch die Küche; eine komplette Frühstückstafel ist an die Decke geschraubt; es gibt ein Klo mit einem Goldthron; Mausefallen, an denen Sockenpaare hängen; ein einmotoriges Rotkehlchen mit Propeller im Schnabel; einen Running Sushi, der über den Esstisch düst, und eine eingesperrte Tollwutlampe. Die schier überbordende Phantasie der jungen Frau hat eine ganz eigene Wohnwelt geschaffen, die vielleicht so etwas wie die ironische Interpretation der Gemälde von Hieronymus Bosch ist. Oder auch nicht. Denn jede verbale Beschreibung verblasst hinter dem, was sich tatsächlich in diesen Wiener vier Wänden abspielt. Mit Akribie und anscheinend nie versiegender Kreativität tüftelt, entwirft, schraubt, klebt und sägt sich Parasolia ein Wunderland zurecht

Hinweis für Journalisten: Video-Streams und weitere Informationen finden Sie hier.

Teil 1: https://pressetreff.3sat.de/programm/programmhinweise/artikel/wohnzimmer-hinter-diesen-fenstern-1/

Teil 2: https://pressetreff.3sat.de/programm/programmhinweise/artikel/wohnzimmer-hinter-diesen-fenstern-2/

Teil 3: https://pressetreff.3sat.de/programm/programmhinweise/artikel/wohnzimmer-hinter-diesen-fenstern/

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
+49 (0) 6131 - 701 6261
bernhard.p@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: