3sat

Zehn Jahre Freiheit in Russland: 3sat erinnert

    Mainz (ots) - In der Erstausstrahlung "Kultur-Schock" erzählen am
Donnerstag, 4. Oktober, 23.00 Uhr, Künstler aus St. Petersburg über
ihr Schaffen und ihre Schaffensbedingungen vor und nach der
sowjetischen Wende. Zehn Jahre nach dem Ende der kommunistischen
Parteidiktatur und der Auflösung des Meinungsmonopols vollzieht die
Dokumentation "Kultur-Schock" von Charlotte Eichhorn anhand dieser
Künstler nach, wie sich in St. Petersburg die Neustrukturierung der
Gesellschaft vollzogen hat. Wie in der Politik sind auch in der
mystischen kulturellen Tradition der Stadt, die weit in die Zarenzeit
zurückreicht, konformistische und nonkonformistische Strömungen
auszumachen.
    
    Am Mittwoch, 10. Oktober, ist in 3sat ab 18.00 Uhr "Katja,
Valentina, Marina: Eine russische Trilogie" zu sehen. Der Film von
Christoph Müller schildert in deutscher Erstausstrahlung das Leben
dreier Frauen, das sie seit dem Moskauer Putsch vor zehn Jahren
führen: eine Unternehmerin, der die neue Zeit viel Geld und Glück
gebracht hat, eine Mutter, der die Katastrophe von Tschernobyl Sohn
und Heimat genommen hat, und eine inzwischen von der Politik
enttäuschte junge Frau, die vor zehn Jahren den Panzern der
Putschisten widerstand.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: