3sat

3sat: Änderungen und Ergänzungen
Donnerstag, 20. September 2001 / Woche 38/01
(Nr. 249)

Mainz (ots) - Sonderkennzeichen Stereoton ergänzen: 12.15 III nach neun - classic ARD/RB "Das halbe Quartett" Hellmuth Karasek und Marcel Reich-Ranicki im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo (Erstsendung: 2.5.2000) Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. Programmänderung beachten: 18.00 37 Grad: Glückssucher ZDF Rentner auf Mallorca Film von Mathias Welp Am Strandabschnitt, den die Deutschen "Ballermann" nennen, flanieren die Rentner - die, die es sich leisten können. Einige von ihnen sitzen auch mit einer billigen Rotweinflasche am Rand und hoffen auf ein paar Münzen. Der Traum von alternativer Selbstversorgung unter Sonne und Palmen funktionierte für sie nur, solange dafür die Kraft vorhanden war. Für viele der 20.000 deutschen Rentner, die einen Lebensabend in Wärme suchen, entpuppt sich der Traum von Mallorca als Katastrophe. "Erst reicht die Rente nicht mehr, dann stirbt ein Partner", berichtet der deutsche Inselpfarrer Andreas Ahnert. "Wer sich dann kein soziales Umfeld in der Bevölkerung aufgebaut hat, geht schnell in Illusionen verloren." Meist haben die alten Menschen nicht lang genug in die Rentenversicherung einbezahlt, und in Spanien haben sie keinen Anspruch auf Altersversorgung. Besonders schwierig ist es, wenn der Pflegefall eintritt. Mathias Welp stellt "Glückssucher" vor, die, von der Sehnsucht nach Sonne, Sand und Meer getrieben, zum Sozialfall wurden. 18.30 nano 3sat 19.00 heute ZDF anschl. 3sat-Wetter Zeitänderung beachten: 19.10 Kulturzeit (VPS 19.20) 3sat Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF DRS und ARD Moderation: Gert Scobel Themen: - Nach dem Terror in Amerika - Inszenierung und Medienwirklichkeit - Der Sohn des Sherpa - Jamling Tenzing Norgay über seinen Vater, Hillary und den Everest 20.00 Tagesschau ARD Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. Textergänzung beachten: 22.25 Bühler Begegnungen ARD/SWR/3sat Peter Voß im Gespräch mit Hilmar Kopper "Was kostet uns der Euro, Herr Kopper?" Erstausstrahlung "Ich glaube, dass das, was wir jetzt erlebt haben in New York und Washington natürlich auch ein fürchterliches Stück Globalisierung ist", so der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bank, Hilmar Kopper. Er sehe die Versäumnisse des Westens allerdings eher in Afrika, während gerade der Teil der Welt terroristisch aktiviert worden sei, der zu Geld und damit zu den Möglichkeiten gekommen sei, sich selbst zu entwickeln. Hat die Globalisierung einen Prozess beschleunigt, der in der Dritten Welt den Nährboden für Terrorismus bereitet? Hatte der Westen zu sehr die eigenen Vorteile im Blick? Wie wirken sich die Anschläge in den USA auf die Wirtschaft aus? Unter dem Eindruck der jüngsten Ereignisse diskutiert der Bankmanager mit Peter Voß über Weltwirtschaftspolitik und die Macht der Banken, über mögliche Prognosen und unbegründete Panik und schließlich über das Thema des Abends: "Was kostet uns der Euro?" (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung um 1.30 Uhr) Die Sendung "37 Grad: Einmal drüber und schon sauber" entfällt. Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an 3sat Programmplanung, Telefon: 06131/70-6397 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: