3sat

Demnächst bei 3sat -
Programm-Highlights von Samstag, 3. November, bis Freitag, 9. November 2001

    Mainz (ots) - Mit der "ART Cologne" findet jährlich die international bedeutendste Kunstmesse in Deutschland statt. Auf Zusammensetzung, Qualität und Ausgewogenheit des Angebots achtet ein hochkarätiger Zulassungsausschuss. Die etwa 260 renommierten Galerien bieten einen umfassenden Überblick über das Kunstgeschehen des 20. Jahrhunderts. Ein Schwerpunkt liegt auf der modernen Kunst ab den 60er Jahren. Am Samstag, 3. November, 19.20 Uhr, berichtet "Kunst, Kommerz und Klüngel" von der "ART Cologne 2001".          Die "25. Duisburger Filmwoche" (5. November bis 11. November) begeht in diesem Jahr ein Jubiläum: Das wichtigste Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms stellt seit 25 Jahren Filme vor, die auf journalistische oder künstlerische Weise Position beziehen. Seit fünf Jahren engagiert sich 3sat für dieses Festival und vergibt dort den mit 10.000 Mark dotierten "3sat-Dokumentarfilmpreis". Auch auf dem Bildschirm begleitet 3sat die Filmwoche. Den Auftakt bildet am Sonntag, 4. November, 20.15 Uhr, Romuald Karmakars Film "Das Himmler-Projekt", der im Vorjahr den "3sat-Dokumentarfilmpreis" erhielt. Mit dreieinhalb Stunden hat dieser Film nicht nur eine monumentale Länge - auch sonst ist an ihm alles ungewöhnlich: Karmakars "Himmler-Projekt" wurde mit nur einem Schauspieler an einem einzigen Tag gedreht. Manfred Zapatka liest darin mit unbewegter Stimme einen Text vom Blatt - die Abschrift der berüchtigten "Posener Rede", die Heinrich Himmler 1943 vor 92 SS-Generälen gehalten hat.

    Karmakars Kunstgriff besteht darin, die Worte des "Reichsführers
SS" in ihrer grauenhaften emotionslosen Nacktheit zu zeigen, die den
Betrachter hilflos und allein zurücklassen. Dem verstörenden Film
stellt 3sat eine kurze Einleitung durch den Fernsehjournalisten
Reinhard Appel voran. Im Anschluss an das "Himmler-Projekt" nehmen
Karmakar, der Politikwissenschaftler und ehemalige israelische
Botschafter in Deutschland, Avi Primor, und weitere Gäste in einer
Studiodiskussion Stellung. Dabei kommen nicht nur der historische
Kontext, sondern auch aktuelle Zeitbezüge zur Sprache. Ein speziell
zu dieser Sendung eingerichtetes Internet-Forum gibt Zuschauern
außerdem die Möglichkeit, Experten zum Thema zu befragen und das
Gesehene zu kommentieren. Am Sonntag, 11. November, 21.15 Uhr,
präsentiert 3sat im Rahmen der Dokumentarfilmzeit eine Auswahl an
Filmen der diesjährigen Filmwoche. In der Erstausstrahlung "Kennwort
Kino" berichtet der Filmjournalist Herbert Krill am Montag, 19.
November, 22.25 Uhr, über das Jubiläumsfestival. Er stellt die
herausragenden Filme und die Preisträger vor und spricht mit
Regisseuren und den Verantwortlichen des Festivals.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:
3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: