3sat

3sat begleitet die Eröffnung des Jüdischen Museums Berlin
Neu: Textergänzung

    Mainz (ots) - Mit einer Festwoche vom 9. bis 16. September und
einer Dauerausstellung wird das Jüdische Museum Berlin eröffnet, das
seinen Platz in einem Bau des jüdischen Architekten Daniel Libeskind
gefunden hat. 3sat widmet diesem Anlass einen Programmakzent mit
sechs Beiträgen:
    
    Den Auftakt macht am Dienstag, 4. September, ab 20.15 Uhr, der
Film "Martha und ich" aus dem Jahr 1989, der die Liebesgeschichte des
jüdischen Arztes Ernst und der Magd Martha im Prag des Jahres 1934
erzählt. Am Samstag, 8. September, ab 19.20 Uhr, befasst sich der
Filmessay "Between the lines" aus dem Jahr 1998 mit Daniel Libeskind
und seinem Neubau des Jüdischen Museums in Berlin. Der als
"israelischer Wunderklarinettist" gefeierte Giora Feidman spielt in
"Ich komme spät nach Hause" (1995) am Sonntag, 9. September, ab 9.15
Uhr, von jüdischer Tradition geprägte Klezmer-Musik. Am gleichen Tag,
ab 11.40 Uhr, ist der Dokumentarfilm "Im Warteraum Gottes" aus dem
Jahr 1998 über eine Rentnersiedlung von Holocaust-Überlebenden in
Florida zu sehen. Am Abend, ab 21.15 Uhr, schildert der
Dokumentarfilm "Leben - Vivre - Zisn" (1990) das Schicksal zweier
Menschen, die der Gestapo entkommen sind. Mit jüdischem Leben im
heutigen Deutschland beschäftigt sich am Montag, 10. September, ab
15.45 Uhr, der Film "Ein Trauma, ein Zuhause" aus dem Jahr 2001.
    
    Im Juni 1989 gewann der 1946 geborene Daniel Libeskind unter 165
Teilnehmern den Architektenwettbewerb für einen Erweiterungsbau des
Berlin Museums, in dem das Jüdische Museum als Abteilung
untergebracht werden soll. Der Grundstein für den Neubau wurde im
November 1992 gelegt, das Richtfest im Mai 1995 gefeiert. 1998
stellte Libeskind den Bau fertig. Ab 9. September 2001 wird das
Museum eine Dauerausstellung präsentieren, die die deutsch-jüdische
Geschichte von den frühesten Zeugnissen durch das Mittelalter bis in
die Gegenwart darstellt. Im Rahmen der Eröffnungswoche des Jüdischen
Museums findet unter anderem ein Festkonzert unter der Leitung von
Daniel Barenboim und ein "Tag der Erinnerung" statt. Am Montag, 10.
September, wird das Museum ab 19 Uhr für Besucher geöffnet.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh
Tel.: 06131 - 706478

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: