3sat

3sat-Programmplanung
22/01

Mainz (ots) - Achtung!! Bitte Themenergänzungen und Programmänderung beachten!! Nr. 149 22/01 3sat Mittwoch, 30. Mai 2001 10.45!! NDR Talk Show ARD/NDR (Erstsendung NDR: 18.5.2001) Mit folgenden Gästen: - Sven Ottke, Boxer - Auf zum nächsten WM-Fight: "Flossen hoch oder weg" - Margarethe Schreinemakers, TV-Moderatorin - Ran an den Speck: "Big Diet" - Thomas Anders, Popstar "Modern Talking" - Hitverdächtig jetzt auch als Produzent: "It-Girls" - Eduard Zimmermann, Journalist, ehemaliger "Aktenzeichen-XY"-Moderator - Erneut gegen Nepper, Schlepper, Bauernfänger: "Ganoven-Ede" goes online - Manon Straché, Schauspielerin, Sängerin - Auf mörderischen Wegen: "Der Club der Grünen Witwen" - Susanne Birkenstock, Unternehmerin - Vom Versorgungsartikel zum Szene-Knüller: "Die Tieffußbett-Sandale" - Dirk Bielefeld alias Herr Holm, Kabarettist - Zwischen Biedermann und Bürgerschreck: Ein "Hamburger Polizist" wird Kult Musik: - Manon Straché: "Two in Love" - It-Girls: "My Heart It Feels Like ... Dup Dup" 17.00 ServiceZeit Geld ARD/WDR Moderation: Angelika Schleese !!Themen: - Wintergärten - Wenn aus dem Traum ein Alptaum wird - Medikamentenkauf bei Kaffeefahrten - Gartenmöbel massiv - Die Teak-Lüge - Urlaubsbuchung online - Was alles schief gehen kann - Tipps und Infos: - Pilotenstreik: Schadenersatz? - Kabelsalat droht - TV-Geräte neu programmieren! - Mietwagen per Internet preiswerter - Mit Trick "0190" gegen Handybesitzer - Anti-Schimmelmittel machen krank 17.30 Bilder aus der Schweiz SF DRS 18.00 !!Am Schauplatz ORF Die Reportage der Woche Profimütter Eine Reportage von Robert Gordon Während ihre gleichaltrigen Freundinnen noch nicht im Traum an Kinder und Haushalt dachten, war für Juliana, Luzia und Christiane klar, dass sie ihre Zukunft mit schreienden Babys und am Herd verbringen wollten. Um das Alter von sechzehn Jahren entschieden sie sich für eine Ausbildung zur Familienhelferin. Heute sind die drei "gelernte Mütter". Der Grund, aus dem Luzia, Juliana und Christiane zu einer Familie geschickt werden, ist meist traurig. Oft ist die Mutter schwer krank oder gestorben, und niemand kümmert sich um die Kinder. Auch Überforderung kann eine Situation sein, in der eine Familienhelferin zu Hilfe genommen wird: Christiane wurde nach der Geburt von Drillingen auf einen Bauernhof geholt. Männer gibt es in diesem Beruf nicht, obwohl die Ausbildung auch ihnen offen stünde. Robert Gordon hat die drei jungen Frauen bei ihrer kräfteraubenden Arbeit in den Familien begleitet. Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt. 22.25 50 Jahre Fernsehfilm ZDF Hungerjahre - in einem reichen Land !! 0.20 Teddy Kollek zum 90. Geburtstag (VPS 0.19) 3sat Ein Kurzporträt von Dietmar Schulz (Wiederholung vom 27.5.2001) Heute feiert Israel Teddy Kolleks 9o. Geburtstag. Auch in diesem Alter, nach einem ereignisreichen, aufreibenden und immer für Ideale einstehenden Leben, akzeptiert der passionierte Politiker für sich weder einen Rückzug aus der aktiven gesellschaftlichen Verantwortung noch Beschaulichkeit. Nach wie vor stellt er sich den drängenden Fragen seines Landes und "seiner" Stadt Jerusalem. Der Ernst und die Entschlossenheit, mit der Teddy Kollek zeitlebens für die Sache Israels eintrat, seine Überzeu-gungskraft und menschliche Größe haben ihm bis heute Aner-kennung und Achtung aus der ganzen Welt eingebracht. Die Bewunderung und Zuneigung für einen Mann, der es verstand fast unmögliche Ziele zu verwirklichen, der für Gerechtigkeit und Versöhnung kämpfte, könnte sich nicht umfassender ausdrücken, als in der Nennung seines Namens: alle sagen nur - "Teddy". Am 31.5. überträgt 3sat ab 20.15 Uhr live aus dem Jerusalem Theater das Festkonzert zum 90. Geburtstag von Teddy Kollek und der Einweihung des Konrad Adenauer Konferenzzentrums. !! 0.35 Seitenblicke (VPS 0.20) ORF Kultur und Kult des Beisammenseins !! 0.40 Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens: SF DRS 10 vor 10 (VPS 21.50) !! 1.05 nano (VPS 0.50) 3sat (Wiederholung von 18.30 Uhr) !! 1.35 Kulturzeit (VPS 0.01) 3sat (Wiederholung von 19.20 Uhr) !! 2.15 Welche Wissenschaft braucht die Gesellschaft? (VPS 1.55) SF DRS SF DRS-Gesprächsreihe (Wiederholung vom 25.5.2001) !! 3.10 Bilder aus der Schweiz (VPS 2.55) SF DRS (Wiederholung von 17.30 Uhr) !! 3.40- anders fernsehen (VPS 3.25) 3sat 3.45 Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. 3sat-Programmplanung Achtung!! Bitte Programm-, Zeitenänderung und Textergänzung beachten!! Nr. 150 22/01 3sat Donnerstag, 31. Mai 2001 20.00 Tagesschau ARD !! 20.15 Live aus dem Jerusalem Theater 3sat Festkonzert (VPS 20.14) zum 90. Geburtstag von Teddy Kollek und der Einweihung des Konrad Adenauer Konferenzzentrums Mit Shlomo Mintz, Violine Jerusalem Symphony Orchestra unter der Leitung von Frédéric Chaslin Programm: Shlomo Gronich: "For Teddy" - Komposition für Harmonika, Cello und Orchester (Uraufführung) Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll, op. 64 Gustav Mahler: Adagietto aus der Sinfonie Nr. 5 cis-Moll Norbert Glanzberg: Jiddische Suite (Transkription für Orchester von Frédéric Chaslin) Von der "Jerusalem Foundation" geplant und erbaut, eröffnet das "Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum" in Jerusalem am 31. Mai seine Pforten. Als gewichtiger Ausdruck der israelisch-deutschen Beziehung soll dieses Gebäude ein Symbol für Völkerverständigung und Zeichen der Hoffnung für eine friedliche Zukunft sein. Mit der Einweihung des Zentrums wird zugleich der 90. Geburtstag von Teddy Kollek, dem Gründer der "Jerusalem Foundation", begangen. Beide Ereignisse feiert Jerusalem mit einem großen Festkonzert in der "Henry-Crown-Hall" des "Jerusalem Theaters", das mit dem international renommierten amerikanischen Geiger Shlomo Mintz, dem Jerusalem Symphony Orchestra und seinem Chefdirigenten Frédéric Chaslin hochkarätig besetzt ist. Eröffnet wird das Konzert mit einer Uraufführung des zeitgenössischen israelischen Komponisten Shlomo Gronich, einer Komposition für Harmonika, Cello und Orchester mit dem Titel "For Teddy". Vor der Live-Übertragung des Festkonzerts informiert Israel-Korrespondent Dietmar Schulz über die Hintergründe der Feierlichkeiten. 22.00 Zeit im Bild 2 ORF 22.25 Streitfall ZDF/3sat aus Düsseldorf !! Bundeswehr-Reform Moderation: Bodo H. Hauser Gäste: - Paul Breuer, CDU/CSU - Winfried Nachtweih, Bündnis 90/Die Grünen - Bernhard Gertz, Deutscher Bundeswehrverband Bodo H. Hauser diskutiert mit seinen Gästen über leere Kassen und Reformpläne bei der Bundeswehr. Die aktuellen Anforderungen an die Armee sind widersprüchlich: verstärktes internationales Engagement - etwa im Kosovo - und technische Modernisierung bei gleichzeitigen Personal- und Etatkürzungen. Selbst aus den eigenen Reihen wächst inzwischen die Kritik an Bundesverteidigungsminister Scharping. Die Opposition und die Soldatenverbände bemängeln seit langem, dass die Zukunftsfähigkeit der Bundeswehr akut gefährdet sei. 23.00 Tschinggeli oder Svizzeri? SF DRS Vito und Maria kehren heim Film von Roland Huber, Schweiz 2000 23.50 Seitenblicke ORF Kultur und Kult des Beisammenseins 0.00 Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens: SF DRS 10 vor 10 (VPS 21.50) !! 0.25 Liebe auf der Flucht (VPS 20.15) ZDF (L'amour en fuite) Spielfilm, Frankreich 1978 Antoine Doinel Jean-Pierre Léaud Colette Marie-France Pisier Christine Claude Jade Liliane Dani Sabine Barnerias Dorothée u.a. Regie: François Truffaut (90 Minuten) Nach der Trennung von seiner Frau stolpert Antoine sofort wieder in neue amouröse Verquickungen: Jean-Pierre Léaud in Truffauts wundersamen Filmzyklus als melancholisch-verträumter Antoine Doinel. Der sympathisch-konfuse Tagträumer Antoine ist 34 Jahre alt und verdient sich seinen Lebensunterhalt als Korrektor. Sein autobiographischer Roman verkauft sich nur mäßig. Für zusätzliche Irritation sorgt die Begegnung mit Monsieur Lucien, dem Mann, den seine Mutter jahrelang geliebt hat. Antoine erfährt, dass seine Mutter nicht so war, wie er sie kannte. In fünf Filmen, verteilt über einen Zeitraum von 20 Jahren, begleitete der renommierte, 1984 verstorbene Regisseur François Truffaut seinen Helden Antoine Doinel, gespielt von Jean-Pierre Léaud. "Liebe auf der Flucht" von 1978 bildet den Schlusspunkt dieser amüsanten Filmbiographie. Wie in den Vorgängerfilmen bewegt sich der Protagonist mit der schwerelosen Eleganz und der vergänglichkeitsbewussten Melancholie eines ewigen Liebhabers, immer auf der Suche nach dem neuen Glück. Drei weitere Spielfilme des Antoine-Doinel-Zyklus' zeigt 3sat in der François-Truffaut-Nacht am Sonntag, 3. Juni, ab 0.00 Uhr. !! 1.55 nano (VPS 0.25) 3sat (Wiederholung von 18.30 Uhr) !! 2.25 Kulturzeit (VPS 0.01) 3sat (Wiederholung von 19.20 Uhr) !! 3.00 Streitfall (VPS 1.30) ZDF/3sat Bundeswehr-Reform (Wiederholung von 22.25 Uhr) !! 3.40 Orientierung (VPS 2.10) ORF Das Religionsmagazin des ORF !! 4.10 Ländermagazin (VPS 2.35) ARD/SFB/3sat (Wiederholung von 17.30 Uhr) !! 4.40- anders fernsehen (VPS 3.05) 3sat 4.45 Die Sendung "Max und Der Ursprung der Welt" entfällt. Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: