3sat

3sat-Programmhinweis
Sherlock-Holmes-Filmnacht
3sat zeigt an Christi Himmelfahrt vier Sherlock-Holmes-Klassiker

    Mainz (ots) - An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 24. Mai,
präsentiert 3sat ab 1.10 Uhr vier Sherlock-Holmes-Klassiker von
Regisseur Roy William Neill in seinem Nachtprogramm. Um 1.10 Uhr wird
Sherlock Holmes (Basil Rathbone) in dem Film "Sherlock Holmes:
Gespenster im Schloß" (1943) auf den Landsitz der Familie Musgrave
gerufen: Das Familienoberhaupt Geoffrey Musgrave (Frederick Worlock)
ist ermordet worden. Der Tatverdacht fällt zunächst auf Captain
Vickery (Milburn Stone), dem man die Ehe mit der Nichte des
Ermordeten verweigerte. Sherlock Holmes und Dr. Watson (Nigel Bruce)
werden von Geoffreys Bruder Phillip (Gavin Muir) in eine
unterirdische Gruft geführt, die ein Familiengeheimnis birgt. Wenig
später sind auch Phillip und der Butler Brunton (Halliwell Hobbes)
tot.
    
    Ab 2.15 Uhr erregt in "Sherlock Holmes: Das Spinnen-Netz" (1944)
eine Reihe von mysteriösen Selbstmordfällen die Aufmerksamkeit von
Sherlock Holmes. Bald kommt er dahinter, dass alle Todesopfer
leidenschaftliche Spieler waren. Getarnt als indischer Offizier
trifft Holmes in einem Spielcasino auf eine geheimnisvolle Dame (Gale
Sondergaard), die Spielsüchtigen Geld leiht. Eines Nachts kriecht
eine riesige Spinne in sein Schlafgemach. Die Untersuchung des Tieres
ergibt, dass durch sein tödliches Gift alle Opfer wahnsinnig werden
und sich das Leben nehmen.
    
    Ein altes Schloss in Schottland ist der Schauplatz des Films
"Sherlock Holmes: Das Haus des Schreckens" aus dem Jahr 1945. Ab 3.10
Uhr trifft sich hier der "Club der guten Kameraden", dessen
Mitglieder hohe Lebensversicherungen abgeschlossen haben. In kurzen
Abständen sterben mehrere Clubbrüder unter mysteriösen Umständen. Wen
der geheimnisvolle Briefumschlag mit den Apfelsinenkernen erreicht,
ist als nächstes Opfer auserkoren. Holmes und Dr. Watson ziehen ins
Schloss, um sich die Angelegenheit aus der Nähe zu betrachten.
Nachdem ein Mordanschlag auf Dr. Watson verübt wurde, entdeckt der
Meisterdetektiv am Strand seltsame Spuren.
    
    In "Sherlock Holmes: Juwelenraub" (1946) bewachen Sherlock Holmes
und Dr. Watson ab 4.15 Uhr im Schnellzug London-Edinburgh den "Stern
von Rhodesien", einen Edelstein von unschätzbarem Wert. Ein Inspektor
von Scotland Yard ist ebenfalls mit der Obhut des Diamanten
beauftragt. Das Trio kann jedoch nicht verhindern, dass der Diamant
gestohlen und der Sohn des Besitzers ermordet wird. Untersuchungen
von Waggons und Passagieren ergeben, dass der Mörder im doppelten
Boden eines Sarges in den Schnellzug "geschmuggelt" wurde. Kurz
darauf geschehen zwei weitere Verbrechen.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: