3sat

3sat-Programmplanung
Achtung!! Bitte Programmänderung im Nachtprogramm beachten!! Nr. 85

Mainz (ots) - 14/01 3sat Sonntag, 1. April 2001 1.55 Roglers Freiheit (VPS 1.50) 3sat (Wiederholung von 21.15 Uhr) 2.40 !! Berliner Begegnungen 3sat (Wiederholung von 14.00 Uhr) 3.40 Teletipps vom Hausarzt (VPS 3.35) 3sat (Wiederholung von 17.30 Uhr) Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. Die Sendung "Vis-à-vis: Rolf Lyssy, Regisseur und Autor" entfällt und ist am 29.04.2001 als Erstausstrahlung zu sehen. Achtung!! Bitte Korrektur im Pressetext und nochmalige Zeitänderung beachten: Nr. 83a 16/01 3sat Dienstag, 17. April 2001 22.25 "goEast" 3sat Die Baracke (VPS 22.24) (Barak) Spielfilm, Russland/Deutschland 1999 Mit Irina Senotowa, Julia Sweschakowa, Jewgenij Sidichin, Natalia Egorowa, Leonid Jarmolnik Regie: Valerij Ogorodnikow Deutsche Erstausstrahlung Originalfassung mit Untertiteln (110 Minuten) Südlich des Urals, kurz nach dem Tod Stalins: Die junge Olga muss sich in die schwierige Not- und Lebensgemeinschaft einer Wohnbaracke einfügen. Tragisch-melancholisches Gruppen-portrait aus der russischen Provinz. Im Sommer 1953, kurz nach dem Tod Stalins, eine Wohnbaracke in einer kleinen Ortschaft südlich des Urals: Die 23-jährige Olga, die Einzige ihrer Familie, die die Belagerung Leningrads überlebt hat, muss sich in die Notgemeinschaft des Hauses einfügen. Ihr begegnen Alexej, der gutaussehende Offizier, der hier mit Frau und Sohn lebt, Jora, der exzentrische jüdische Clown und Fotograf, Friedrich, der ehemalige deutsche Soldat, der mit einer Russin verheiratet ist, Guerka, der alkoholabhängige Tauben-züchter und frühere Nazikollaborateur, und Polna, die korpulente Ukrainerin, und ihr stummer Lebensgefährte, der Tatare Karim. Das Leben in der Baracke besteht aus vielen verschiedenen Freuden, Leiden und kleinen Liebschaften, wobei alle Bewohner versuchen, so gut es geht, ihre Vergangenheit zu vergessen. Am Ende gibt es drei Hochzeiten, eine Geburt und einen Todesfall. Der russische Regisseur Valerij Ogorodnikow, der mit "Der Einbrecher" über die sowjetische Jugend 1986 einen der ersten Perestroika-Filme der UdSSR drehte, zeichnet in "Die Baracke" ein tragisch-melancholisches Bild der Provinz Russlands. Dabei porträtiert er mit viel Einfühlungsvermögen und Genauigkeit seine Figuren, die als Alltagshelden ganz außerhalb der großen Geschichte leben und dennoch von ihr geprägt sind. Den herausragenden Spielfilm, der 1999 in Locarno mit einem Silbernen Leoparden ausgezeichnet wurde, zeigt 3sat als deutsche Erstausstrahlung im Rahmen eines Programmschwerpunkts in Kooperation mit "goEast", dem Festival des mittel- und osteuropäischen Films, das zum ersten Mal vom 4. bis 11. April 2001 in Wiesbaden stattfindet. Bitte streichen Sie den letzten Absatz: Als nächsten Beitrag des dreiteiligen Programmschwerpunkts "goEast" zeigt 3sat am Dienstag, den 17. April, 22.25 Uhr, "Menschen zweiter Klasse", den neuen Spielfilm der russischen Regisseurin Kira Muratowa. !! 0.15 Seitenblicke (VPS 0.05) ORF !! 0.20 Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:SF DRS 10 vor 10 (VPS 21.50) !! 0.45 nano (VPS 0.40) 3sat (Wiederholung von 18.30 Uhr) !! 1.15 Kulturzeit (VPS 0.01) 3sat (Wiederholung von 19.20 Uhr) !! 1.55 Bilder aus Deutschland (VPS 1.45)ZDF/3sat (Wiederholung von 17.30 Uhr) !! 2.25 Bilder aus Südtirol (VPS 2.15) ORF (Wiederholung von 12.45 Uhr) !! 2.55- anders fernsehen (VPS 2.45) 3sat 3.00 Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: