3sat

3sat-Programmplanung
Achtung!! Bitte Programmänderung und Zeichenergänzung beachten!! (Woche 52/00)
Freitag, 29. Dezember 2000

Mainz (ots) - Freitag, 29. Dezember 2000 13.00 Lampenfieber auf dem Lande ZDF 13.45 !! Die Jüdin von Toledo (VPS 13.44) ORF/ZDF Trauerspiel in fünf Akten von Franz Grillparzer Alphons VIII., der Gute König von Kastilien Ulrich Mühe Eleonore, dessen Gemahlin Tochter Heinrichs II. von England Sibylle Canonica Manrike, Graf von Lara Charles Brauer Don Garceran, dessen Sohn Uwe Bohm Isaak, der Jude Rolf Ludwig Dessen Töchter: Esther Anne Bennent Rahel Susanne Lothar u.a. Inszenierung und Bildregie: Thomas Langhoff Aufzeichnung einer Aufführung der Salzburger Festspiele, 1990 König Alphons von Kastilien, der an der Seite der kühlen Engländerin Eleonore eine langweilige Pflichtehe geführt hat, begegnet der Jüdin Rahel und verfällt ihrer aufreizenden Sinnlichkeit. Er verlässt Politik und Hauptstadt, um mit dem Mädchen im Lust-Schloss Retiro nur seiner Leidenschaft zu leben. Spanien ist durch den Ansturm der Araber bedroht. Die Königin und der Reichsrat beschließen, Rahel zu töten, um den König wieder an die Staatspflichten zu binden. Heimlich wird das Schloss überfallen und das Todesurteil an der Geliebten des Königs vollstreckt. Alphons schwört zunächst blutige Rache. Aber seine Liebe erweist sich als recht wankelmütig. Beim Anblick der toten Rahel ist er ernüchtert. Er versöhnt sich mit der Königin und schlüpft wieder in die Rolle als Oberhaupt des Staates. Die Regie von Thomas Langhoff in seiner bejubelten Salzburger Festspielaufführung umspielt die Tragödie ironisch und weicht dennoch nicht den tragischen Untertönen des Stoffes aus. Ein König fällt aus seiner Rolle, er wagt es, seine Subjektivität auszuleben und wird dabei vom Zwang seiner Rolle als Herrscher eingeholt. Zwei gegensätzliche, unvereinbare Welten treffen aufeinander: der höchste Repräsentant des Staates und die von dieser Gesellschaft ausgestoßene Jüdin. Langhoff lässt in hellsichtigem Vorgriff auch in diesem spanischen Historienstück sehr aktuelle Themen wie Fremdenhass und Antisemitismus, Rollenzwang und Selbstverlust anklingen. Grillparzer, der sich der eigenen Gegenwart verweigert hat und seine wichtigsten Stücke über 30 Jahre unveröffentlicht in seiner Schublade liegen ließ bis nach seinem Tod, dieser Grillparzer erweist sich heute zugleich als Vorausdenker. 16.00 Robinson Crusoe ARD/WDR 17.30 !! Wasser, Eis und Urgestein ORF Die Sendungen "Die Kurt Weill-Story" und "September-Songs" entfallen. Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: