3sat

3sat-Dokumentarfilmpreis vergeben

Duisburg (ots) - Der diesjährige 3sat-Dokumentarfilmpreis ging am Samstag, 11.November, auf der 24. Duisburger Filmwoche an den Film " Das Himmler-Projekt" von Romuald Karmakar. Romuald Karmakar rekonstruiert in "Das Himmler-Pürojekt" die 1943in Posen gehaltene Rede Heinrich Himmlers vor 92 SS-Generälen, indem er sie durch den Schauspieler Manfred Zapatka wortgetreu verlesen lässt. Der nüchterne Vortrag dieser berücjtigten Brandrede und der stilistische Minimalismus der Inszenierungsarbeit brechen sowohl mit eingeübten Wahrnehmungsmustern als auch gewohneten Parametern der NS-Geschichtsdebatte. Die Jury, bestehend aus Christiane Peitz (Berlin ), Pierre Lachat (Zürich) und Bert Rebhandl (Berlin / Wien), begründet ihre Entscheidung so: "Romuald Karmakar schreibt mit seinem "Himmler-Projekt" ein exemplarisches Stück Mediengeschichte. Er nimmt eine Geheimrede Heinrich Himmlers zum Ausgangspunkt, die der Reichsführer SS an seine Gruppenführer hielt. Karmakar nähert sich diesemDokument in einer zweifachen Bewegung der Recherche und der Rekonstruktion: Dem auf Wachsplatten aufgezeichneten Original entnimmt er den Wortlaut Himmlers. In dem leidenschaftslosen Spiel Manfred Zapatkas und einer bewußt einfach gehaltenen Inszenierung macht Karmakar die Rede Himmlers zugänglich für einen distanzierten, analytischen Blick. Zugleich konstituiert er eine Kommunikation, die sich so weit wie möglich an die historische Situation herantastet und dem Publikum den Schock der Nähe zumutet, ohne damit Komplizenschaft herzustellen. So ermöglicht er die Erinnerung an die Verbrechen der Nationalsozialisten, braucht sich dazu aber nicht deren eigener Medien zu bedienen. Das "Himmler-Projekt" hält deutsche Vergangenheit in einer filmisch überzeugenden Weise gegenwärtig." Der von 3sat mit 10.000 DM dotierte Dokumentarfilmpreis wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Prämiert wird der beste deutschsprachige Dokumentarfilm, der im Rahmen der Duisburger Filmwoche gezeigt wird. 3sat-Kulturzeit berichtet am Montag, 13. November, ab 19.20 Uhr, über die Preisverleihung. 3sat zeigt am Sonntag, den 12. November, 21.15 Uhr den Film "Dreckfresser" (ZDF "Das kleine Fernsehspiel") von Branwen Okpako, der auf der Filmwoche mit dem Förderpreis der Stadt Duisburg für den besten Nachwuchsfilm ausgezeichnet wurde. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Stefanie Wald Telefon: 0179/3951075 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: