3sat

Happy Birthday 3sat!/Die Intendanten trafen sich zur gemeinsamen Geburtstagsfeier

    Mainz (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

"Das ist erreicht: 3sat ist der beste Kultur- und Wisssenschaftskanal im deutschsprachigen Raum!" ZDF-Intendant, Markus Schächter, zog gestern, 1. Dezember, in einer Intendantenrunde im Rahmen der Jubiläumsgala zum 25. Geburtstag von 3sat ein Resümee. Er erinnerte in Berlin an die ersten Schritte des neuen Programms, an die Experimente und Innovationen sowie an die lebendige Erfolgsgeschichte des Senders.

Neben Markus Schächter vertraten der ARD-Vorsitzende und SWR-Intendant, Peter Boudgoust, der ORF-Generaldirektor, Alexander Wrabetz, und der Präsident des Verwaltungsrates SRG SSR ideé suisse, Jean-Bernard Münch, die Partnersender von 3sat. Moderatorin Katrin Bauerfeind befragte die Podiumsgäste im TIPI am Kanzleramt zum Geburtstagskind. Zu den geladenen Gästen gehörte neben dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, auch einer der Gründungsväter von 3sat, Ex-ZDF-Intendant Dieter Stolte.

Peter Boudgoust hob heraus, dass die Macher von 3sat immer viel Freiheit in der Programmgestaltung hatten und diese bis heute mit neuen und innovativen Formaten nutzen: "Da gibt es überhaupt keine verstaubten Winkel. Das ist ein frisches, modernes Programm!" Jean-Bernard Münch ergänzte: "Ich würde persönlich davon träumen, dass wir noch viel mehr wagen könnten [...] Ich hoffe, es bleibt nicht ein Traum."

Dass 3sat in den 25 Jahren zu einer festen Kulturinstitution des Fernsehens auch in den Partnerländern geworden ist, hob Alexander Wrabetz hervor: "Es gibt in Österreich keinen Kulturschaffenden, keinen Künstler und keinen, der der Kultur nahe ist - und das sind viele -, der nicht 3sat zu seinem Lieblingsprogramm zählt." Das sah Peter Boudgoust ähnlich, denn für ihn hat 3sat eine ganz eigene Positionierung: "Es ist ein Best-Of-Programm und es hat den Blick auf drei Länder." Gerade der Aspekt, über den Tellerrand der Landesgrenzen hinauszuschauen, wird für Markus Schächter in dem gemeinsamen von allen Partnern täglich gestemmten 3sat-Kulturmagazin deutlich: "Kulturzeit ist eine wunderbare Invention, die für den Sender steht."

Dieses Ziel der Kulturvermittlung weiterzuverfolgen und auszubauen, steht auch an erster Stelle auf der 3sat-Wunschliste von Alexander Wrabetz. Ihm ist wichtig, "den grenzübergreifenden Gedanken auch in den nächsten Jahrzehnten fortzuführen."

Redaktionshinweis: Fotos zu den Veranstaltungen im TIPI am Kanzleramt erhalten Sie unter dem Link http://bilderdienst.zdf.de/presse/25jahre3sat beim ZDF-Bilderdienst bzw. unter der Hotline 06131 - 706100.

Pressekontakt:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Stefanie Wald
Telefon 06131 - 706419
E-Mail: presse@3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: