3sat

3sat-Programmplanung
Achtung!! Bitte Programmänderung beachten!! Nr. 103

Mainz (ots) - 23/00 3sat Sonntag, 4. Juni 2000 9.15 Zum 90. Geburtstag von Anton DermotaORF Anton Dermota !! 10.15 Aus dem Aalto-Theater Essen: Oster-Gala 2000 (VPS 10.14) 3sat Programm: - W.A. Mozart: "Serenata notturna" D-Dur, KV 239 Solisten der Essener Philharmoniker - Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur, op. 19, 3. Satz. Rondo: Molto Allegro Solistin: Sanja Bizjak - Sergej Prokofjew: "Die Liebe zu den drei Orangen" - Sinfonische Suite op. 33 a - Edvard Grieg: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll, op. 16 3. Satz. Allegro moderato molto e marcato Solist: Yun-Yang Lee - Manuel de Falla: Jota - danza final aus "Der Dreispitz" - Richard Strauss: Liebesszene aus "Feuersnot" Es spielen die Essener Philharmoniker unter der Leitung von Stefan Soltesz Moderation: Werner Schneyder Regie: Georg Wübbolt Auch in diesem Jahr übertrug 3sat am Ostermontag eine Konzert-Gala aus dem Aalto-Theater in Essen. Mit dieser Veranstaltung, die 1999 ins Leben gerufen wurde, engagiert sich 3sat einmal mehr für die Förderung des musikalischen Nachwuchses. Der Erlös dieses Benefizkonzertes fließt in eine neu geschaffene Orchesterakademie der Essener Philharmoniker. Ab der kommenden Spielzeit wird sie ihre Arbeit aufnehmen. Ziel der Akademie ist die Förderung junger Musiker. Hochbegabte Nachwuchskünstler sollen im Rahmen eines Stipendiums zu qualifizierten Orchestermusikern ausgebildet werden. Die Essener Philharmoniker, die auf eine bedeutende hundertjährige Tradition zurückblicken können, wollen mit dieser Akademie einen weiteren Markstein in ihrer Geschichte setzen. Dem Anlass entsprechend gehört es daher zum inhaltlichen Konzept der Gala, Orchestermitglieder als Solisten vorzustellen sowie internationalen Nachwuchskünstlern eine Plattform zu bieten. Die Solisten der diesjährigen Gala waren die 12-jährige Sanja Bizjak aus Belgrad, die seit 1996 bei internationalen Klavierwettbewerben zahlreiche Preise in Empfang nehmen konnte, und der aus Taiwan stammende 18-jährige Yun-Yang Lee. Auf Grund großer Zuschauerresonanz wiederholt 3sat dieses Ereignis heute noch einmal in originaler Länge. 11.50 Papst Johannes Paul II. zum 80. Geburtstag3sat !! Im Streit um den Mensch Film von Werner Kaltefleiter (Wiederholung vom 18.5.2000) Am 26. Oktober 1978 war ein Mann an die Spitze der römisch-katholischen Kirche gewählt worden, der die so genannte vatikanische "Ostpolitik" in eine andere Richtung lenkte: Papst Johannes Paul II. Auch ihm musste zwar an einem "modus vivendi" gelegen sein, um das Überleben der Kirche unter religionsfeindlichen Systemen zu sichern, aber er nahm gleichzeitig die Auseinandersetzung mit den ideologischen Widersachern ohne Schnörkel auf. Er konnte sich, wie kein anderer Papst vor ihm, auf die eigenen Erfahrungen mit dem nationalsozialistischen Totalitarismus und Terrorismus während der deutschen Besatzung und die Praxis stalinistischer Glaubensverfolgung berufen. Sein Festhalten an ethischen Prinzipien wurde ihm als Starrheit vorgeworfen, die Auseinandersetzungen um die Beteiligung der katholischen Kirche an der staatlichen Schwangeren-Konfliktberatung führten zu schweren Spannungen und Zerwürfnissen in Kirche und Gesellschaft. Die Maßregelung "unbequemer" Theologen, die Zurückweisung der Forderungen katholischer Reformbewegungen wurden ihm als Festhalten am römischen Zentralismus und als feudalistische Machtausübung vorgeworfen. Wie kein anderer Pontifex vor ihm hat er sich dem Dialog mit den Juden zugewandt, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Shoah. Sein Kniefall an der Todeswand von Auschwitz bleibt vielen ergreifend in Erinnerung; sein Besuch in der römischen Synagoge war der erste eines Papstes überhaupt. In Afrika bittet er um Verzeihung für die Schandtaten der Sklavenhändler, die Christen waren. Bei wiederholten Begegnungen mit den anderen christlichen Konfessionen nennt er die Kirchenspaltung einen Skandal und bietet an, das Papstamt im Dienst an der Ökumene neu zu überdenken. Diese Akte der "Reinigung der Erinnerung" gipfeln in der Demutsgeste, der großen Vergebungsbitte am ersten Fastensonntag des Jubiläumsjahres 2000, die die Verfehlungen von Christen in der Geschichte umschließt. 13.00 Zeit im Bild ORF Die Sendungen "Festliche Musik aus dem Aalto-Theater Essen" und "Tanzwettbewerb Prix de Lausanne" entfallen. Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den VPS-Zeiten. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: