3sat

3sat Pressemeldung
Achema-Fernsehpreis für "Pflanzen für die Zukunft"

Mainz, (ots) - Für die Folge "Pflanzen für die Zukunft" (Redaktion: Ulrike Franz; Erstsendung: 31.1.1999) aus der 3sat-Reihe "Saat der Hoffnung" werden die Autoren Heinz von Matthey und Udo Tschimmel in diesem Jahr mit dem ACHEMA-Fernsehpreis der Deutschen Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA) ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 20.000 Mark dotierten Preises findet am Mittwoch, 24. Mai, während der ACHEMA 2000 in Frankfurt am Main statt. Alle drei Jahre öffnet die ACHEMA in Frankfurt ihre Pforten. Sie ist die weltweit größte Ausstellungstagung für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie. "Pflanzen für die Zukunft" beschäftigt sich mit der "Grünen Gentechnologie". Befürworter machen die Vorteile deutlich: Reduzierung der Spritzmittel um 50 bis 80 Prozent, Schonung von Boden, Wasser und Nutzinsekten sowie die Aussicht auf einen nachhaltigen Landbau, der ohne das ökologisch bedenkliche Pflügen auskommt. Auch für die Dritte Welt ist die "Grüne Gentechnologie" von Vorteil. So wird beispielsweise in Afrika die überlebenswichtige Süßkartoffel derzeit gegen ein verheerendes Virus gerüstet. Kritiker hingegen verweisen auf die Gefahren, die der Genuss genmanipulierter Lebensmittel beziehungsweise Pflanzen mit sich bringt. Der in Zusammenarbeit von 3sat und TransTel entstandene Beitrag erhält den Achema-Preis vor allem deshalb, weil er die Möglichkeiten und Risiken der viel diskutierten Genmanipulation in "hervorragender Weise und allgemein verständlich vermittelt hat", heißt es in der Jury-Begründung. ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Peter Bernhard (06131 - 706261) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: