3sat

Richard von Weizsäcker und Roger Willemsen exklusiv im Theaterkanal: Macht Politik Theater?

Mainz (ots) - Fünf Monate nach seinem erfolgreichen Start präsentiert der ZDF Theaterkanal ein umfangreiches Programm vom traditionellen Berliner Theatertreffen. Wer die Live-Übertragung der Eröffnungsinszenierung "La guerra d'Amore" auf 3sat verpasst haben sollte, kann die Mischung aus Tanztheater und Oper nach Madrigalen von Claudio Monteverdi u.a. noch am Samstag, 13. Mai 2000, und am Freitag, 26. Mai 2000, jeweils ab 19.30 Uhr im ZDF Theaterkanal verfolgen. "Leporello", das täglich ab 19.00 Uhr ausgestrahlte aktuelle Theatermagazin, bietet einen Überblick über die diesjährige Leistungsschau des deutschsprachigen Theaters, das unter dem Motto Theater Macht Politik steht. Dieses Motto ist auch Thema eines Symposions, bei dem Fachleute aus Politik, Medien und Kultur in vier öffentlichen Podiumsgesprächen im Spiegelzelt vor dem Schiller Theater über das Verhältnis von Politik, Macht und Theater streiten. Der ZDF-Theaterkanal zeigt diese Gespräche exklusiv, das erste unter der Überschrift "Politik macht Theater" am Montag, 15. Mai 2000, ab 20.30 Uhr. Gäste sind u.a. Richard von Weizsäcker und Roger Willemsen. Die weiteren Gespräche zeigt der ZDF Theaterkanal in seiner nächsten Sendeschleife ab 24. Juni 2000. Auch "Ruge.neunzehnZehn" nimmt sich am 14. Mai 2000 live auf 3sat dieses Thema vor. Die Sendung wird im ZDF Theaterkanal erstmals am Donnerstag, 18. Mai 2000, ab 12.05 Uhr wiederholt. Einen interessanten Vergleich zum Festival von heute bietet ein Rückblick auf das Berliner Theatertreffen von 1969. In der Reihe "Theater im Gespräch" empfing August Everding damals unter anderen den jungen Claus Peymann, der mit zwei Inszenierungen vertreten war, den Intendanten der Berliner Festwochen Walther Schmieding und den FAZ-Kritiker Günther Rühle. Der ZDF-Theaterkanal zeigt dieses Gespräch u.a. am Donnerstag, 11. Mai 2000, und am Mittwoch, 17. Mai 2000, jeweils ab 21.05 Uhr. ots Originaltext: ZDF Theaterkanal Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Frank Grevsmühl ZDF Theaterkanal Tel.: 06131/70-8065 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: