3sat

3sat-Programmplanung
Achtung! Bitte Programmergänzung beachten! Nr. 41 - 44
Donnerstag, 2. März - Samstag, 4. März

    Mainz (ots) -
    
    Donnerstag, 2. März 2000
        
    21.50 Live aus der Wiener Staatsoper  ORF
              Wiener Opernball 2000  (VPS 21.49)
    
    22.40 Notizen aus dem Ausland  (VPS 22.39) 3sat
              Wien: Café Hawelka
    
    22.45 Zeit im Bild 2  (VPS 22.40)  ORF
    
    23.00 Live aus der Wiener Staatsoper  ORF
              Wiener Opernball 2000
              Fortsetzung
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    Achtung!! Bitte Textergänzung und Zeitänderung beachten!! Nr. 42
    
    Freitag, 3. März 2000
    
    10.45 "Ich glaube nicht an die Systeme der Philosophie"
    SF DRS
    Erwin Koller im Gespräch mit Hans Georg Gadamer
    (aus der SF DRS-Reihe "Sternstunde Philosophie")
    
    Am 11. Februar ist er hundert Jahre alt geworden, Hans Georg
Gadamer, einer der großen Philosophen des 20. Jahrhunderts. Erwin
Koller wollte es noch einmal wissen (knapp zwanzig Jahre nach seinem
ersten Interview) und hat mit dem Hundertjährigen in Heidelberg ein
Gespräch geführt über seine persönlichen und philosophischen
Erfahrungen mit dem 20. Jahrhundert.
    
(Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung am 8.3., 1.55
Uhr)
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    
    19.00 heute 3sat
    anschl. 3sat-Wetter
    
    19.10 Kulturzeit  (VPS 19.20) 3sat
    Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF DRS und ARD
    Moderation: Gert Scobel
    
    20.00 Tagesschau ARD
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    Achtung!! Bitte Zeichenergänzung und Textergänzungen beachten!!
Nr. 43
    
    Montag, 6. März 2000    
    
    14.00 !!Alpenländischer Volksmusikwettbewerb ORF
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung um 4.25 Uhr)
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    
    21.30 NEUES... aus Computerredaktionen 3sat
    Moderation: Christian Spanik
    
    Talkthema: Stirbt Windows?
    Microsoft bekommt zunehmend Konkurrenz im Kampf um die Herrschaft
unter den Betriebssystemen. Die Gegner sind aber nicht Apple oder
Linux, sondern die Systeme, auf deren Basis beispielsweise Ihr
DVD-Player, oder Ihr Handy arbeitet. Diese firmeneigenen Systeme
gewinnen auf dem Elektronik-Markt immer mehr an Bedeutung, denn im
Vordergrund steht der Bedienungskomfort und nicht der Markenname. Mit
Windows CE hat Microsoft hier schlechte Karten. "Das Ei des Gates"
sollte nämlich ursprünglich in sämtlichen Geräten zum Einsatz
    kommen. Warum das nicht der Fall war und ob Microsoft noch ein Ass
im Ärmel hat, verraten Ihnen unsere Experten in NEUES...aus
Computerredaktionen.
    
    Heiße Töne aus dem PC - Das 1x1 des Audio CD-Brennens
    Damit Musik aus dem PC kommt, muss man sie erst einmal hinein
bringen, und zwar mit Hilfe des passenden Equipments: Das Wichtigste
ist die Soundkarte. Wer sich die digitalen Klänge auf einem
gewöhnlichen CD-Player anhören möchte, braucht noch einen CD-Rekorder
und die passende Brenn-Software. Doch welche Geräte sind bei der
riesigen Auswahl für Einsteiger und welche für den Profi geeignet?
NEUES...aus Computerredaktionen zeigt Ihnen Wissenswertes rund um das
Thema Audio CD-Brennen.
    
    Jobs in der Computerbranche - Die große Chance für
Computeranwender!
    Die Computer-Zeitschrift Chip hat einen ungewöhnlichen Wettbewerb
veranstaltet, bei dem es um einen Job in der Computer-Branche ging.
Gesucht wurde der beste PC-Anwender Deutschlands. Auf der CeBIT kam
es zum großen Showdown zwischen den vier Bewerbern, die es bis zur
Endausscheidung geschafft haben. NEUES...aus Computerredaktionen war
beim
    spannenden Finale dabei und stellt Ihnen den glücklichen Sieger
vor.
    
    NEUES...die kleinen Könige - die neue Serie
    Beinahe jeder Computerzeitschrift liegt eine CD-ROM mit Share-
oder Freeware-Programmen bei, denen meist nur wenig Aufmerksamkeit
geschenkt wird. Vielen Computeranwendern entgeht, dass sich auf
diesen Beilagscheiben neben Unnützem auch kleine Schätze verbergen.
Allerdings ist die Suche nach dem Schatz im Silbersee mühsam und
zeitaufreibend. NEUES...aus Computerredaktionen hat sich auf
Schatzsuche begeben und war fündig: Wir zeigen Ihnen die besten
Tools, Utilities und Programme, die Sie praktisch umsonst bekommen
können. Dieses Mal geht es um Software aus dem Bereich
Bildbearbeitung.
    
    NEUES...Virus-Watch
    Virenalarm auf dem Rechner: Was ist zu tun, wenn der PC infiziert
ist? Wir nennen das Kind beim Namen, sagen, wie sich der Virus
verhält und zeigen, wie man sich dagegen schützen kann. Wie immer bei
NEUES...aus Computerredaktionen: Klar verständlich und zum einfachen
Nachmachen am eigenen Rechner.
    Dazu liefert die Sendung wie jeden Monat: Den Newsflash mit den
neuesten Produkten, das Einkaufsschnäppchen des Monats und natürlich
den Faxabruf mit den wichtigsten Infos zur Sendung.
    
    (Diese Ergänzung gilt auch für die Nachtwiederholung um 2.40 Uhr
sowie für die Wiederholung am Sa., 11.3., 14.00 Uhr)
    
    22.00 Zeit im Bild 2  ORF
    
    22.25 Zum 25. Todestag von Therese Giehse  ARD/WDR
    Therese Giehse
    Porträt einer Schauspielerin
    Film von Monika Sperr und Ferdi Roth, Deutschland 1981
    (teilweise schwarzweiß)
    
    Anhand ihrer eigenen Aussagen, Gesprächen mit Freunden und
Theaterkollegen wird das Besondere dieser intellektuellen
Volksschauspielerin, der hervorragenden Brecht-Interpretin,
aufgezeigt.
    Neben einem kurzen biographischen Abriss steht vor allem die
Theaterarbeit von Therese Giehse im Vordergrund. Mehrere Interviews
mit ihr, ihren Schauspielerkollegen Maria Becker und Erwin Parker,
sowie mit den Regisseuren Prof. Leopold Lindtberg, Franz Xaver Kroetz
und Egon Monk runden einen bereits heute als Dokument zu
betrachtenden Film ab, der sie so zeigt, wie sie war: die begnadete
Schauspielerin, die große, derbe Alte des Theaters der sechziger und
siebziger Jahre.
    Das Porträt einer Künstlerin, das sich lohnt, noch einmal gezeigt
zu werden.
        
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    
    Achtung!! Bitte Programm-, Titeländerung und Textergänzung
beachten!!  Nr. 44
    
    Samstag, 4. März 2000
    
    10.15 Slowenien Magazin ORF
    
    10.45!! Die Verrückten des leeren Landes  (VPS 10.44) ORF
    Bewegungskultur der Tibeter
    (aus der ORF-Reihe "Ins Land einischaun")
    
    In den letzten 10 Jahren sind Forscher des Instituts für
Sportwissenschaften der Universität Graz immer wieder in Tibet
gewesen. Ihr Interesse galt der Bewegungs- und Festkultur der
Tibeter. Die Wissenschaftler dokumentieren den in vielen Punkten
archaischen Umgang des Hochlandvolkes mit Sportarten wie Ringen,
Reiten, Steineheben oder Bogenschießen. Sie wollen aufzeigen, wie die
uralten Elemente der Bewegungskultur in den Ritualen der Gegenwart zu
erkennen sind.
    
    11.15 Der Report ORF
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    
    14.00!! NEUES... spezial  3sat
    "CeBIT 2000"
    (Wiederholung vom 28.2.2000)
    
    14.30 Einer musste ja bleiben  ARD/SWR
    
    15.15 !! Frau-TV  ARD/WDR
    
    Frauen pennen bei ihrer Altersversorgung - in Deutschland Frauen
haben das Nachsehen in der gesetzlichen Rentenversicherung. Familie,
Kindererziehung, schlechte Berufsausbildung, nur wenige Berufsjahre,
viele Jahre Teilzeitarbeit machen sie zu Verliererinnen in der
Rentenpolitik. Dennoch scheuen die meisten Frauen ihre eigene Zukunft
planerisch anzugehen. Ein Aktien-Sparfond über 50 Mark monatlich wäre
ein erster Schritt, die Altersversorgung in die eigenen Hände zu
nehmen. Es ist fünf vor zwölf auch für Frauen, die noch mitten im
Berufsleben stehen. Altersarmut ist heute schon weiblich.
    Die Grundrente in Dänemark - Freiheit für die Frauen Im
Nachbarland Dänemark gibt es seit vielen Jahren die Grundrente. Egal
ob arbeitslos oder Millionärin - Jeder/jede erhält mit 65 Jahren den
gleichen Einheitsbetrag vom Staat - finanziert aus Steuern. Darüber
hinaus gibt es Firmenrenten und die Möglichkeit, sich privat
abzusichern. Für Frauen in Dänemark haben so Arbeitslosigkeit,
Teilzeitarbeit und Erziehungsjahre keinen Einfluss auf die
Grundrente.
    
    Programm in der Zwischenzeit wie ausgedruckt.
    
    19.00 heute  3sat
    
    !!19.10 Briefe an Idole 3sat
    John Burgan an Chris Marker
    
    Der französische Filmemacher Chris Marker ist ein konsequenter
Einzelgänger. Auf keinen Fall will er am Medienzirkus teilnehmen,
erst recht nicht als "Idol". John Burgan hat ihm geschrieben und ihn
einmal sogar persönlich besucht. Marker war wie ein Katalysator für
ihn und hat ihn soweit beflügelt, selbst Filme zu machen. John
Burgans erster Film, "Memories of Berlin", hat am 9. November im ZDF
Premiere. Eine melancholische Grundstimmung, wie sie für Markers
Filme charakteristisch sind, durchzieht diese 15 Minuten, - fast eine
Hommage an den berühmten französischen Filmavantgardisten.
    
    19.20 Das Botanische Ballett  ARD/SWR/3sat
    
    20.15!! Ein Maskenball  ORF
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
VPS-Zeiten.
    
    Die Sendung "Euro Austria" entfällt.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: