NABU

NABU und Kölner Zoo: 25 Jahre Washingtoner Artenschutzabkommen

Bonn/Köln (ots) - Vor 25 Jahren trat Deutschland dem "Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES)" bei. Auch wenn sich heute mehr als 150 Staaten der kurz als Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) bezeichneten Vereinbarung angeschlossen haben, gehört der illegale Handel mit seltenen Tieren und Pflanzen immer noch zum Alltag. Ein Beispiel hierfür sind Schneeleoparden, für die sich der Naturschutzbund NABU und der Kölner Zoo einsetzen. Am Beispiel der Schneeleoparden möchten Ihnen NABU und der Zoologische Garten Köln gerne die Problematik des illegalen Handels erläutern. Einen Tag vor dem 25ten Jahrestag des Inkrafttretens des WA in Deutschland informieren wir Sie auch darüber, in welcher Form die Politik gefordert ist. Sie werden anschließend Gelegenheit haben, die Schneeleoparden im Kölner Zoo zu filmen und zu fotografieren. Termin Dienstag, 19.Juni 2001, 10:00 Uhr Ort: Zoologischer Garten Köln, Zooschule mit: Jochen Flasbarth, Präsident des NABU Prof. Gunther Nogge, Direktor des Kölner Zoos Birga Dexel, Leiterin NABU Schneeleopardenprojekt Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können. Mit freundlichen Grüßen Thorsten Wiegers NABU-Pressereferent ots Originaltext: NABU Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Thorsten Wiegers NABU-Pressereferent Tel.: 0228/4036 - 141 / - 142 Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: