news aktuell GmbH

news aktuell auf der IFRA 2000 in Amsterdam

    Hamburg / Amsterdam (ots) - Die dpa-Tochter news aktuell
präsentiert auch dieses Jahr wieder auf der IFRA in Amsterdam ihre
neuen Entwicklungen und Projekte. Dazu gehören insbesondere eine
umfassende Datenbank für Presseinformationen im Internet sowie die
media studie 2000 "Journalisten online". Auf der IFRA ist news
aktuell Co-Aussteller auf dem Stand der Deutschen Presse-Agentur
(dpa).
    
    Das diesjährige Highlight, das news aktuell zeigt, ist eine
umfassende Datenbank für Presseinformationen im Internet unter der
Adresse http://recherche.newsaktuell.de. Mit neuer Optik und
Funktionalität sowie mit erweiterten Services ist die
Journalistendatenbank der zentrale Recherchepool für
Presseinformationen im Internet - das "von Journalisten wohl am
meisten genutzte Angebot", wie der Branchendienst w&v berichtete.
    
    Auf den ersten Blick sind die aktuellen Pressetexte der einzelnen
Ressorts so wie die neuesten Bilder, Grafiken, Audiofiles und
Cartoons zu erfassen. Durch einen Link auf verschiedene Stichworte,
wie beispielsweise "Medien", "Gesundheit" oder "Polizei", werden die
dazugehörigen Meldungen sofort angezeigt. Jeder Pressetext liegt
zusätzlich als Druck- und PDF-Version bereit, damit Journalisten die
Informationen optimal weiterverarbeiten können. Neu ist auch die
Möglichkeit, jede Meldung sofort als E-Mail weiterzuleiten. Die
erweiterten Recherchefunktionen der Datenbank erlauben eine
detaillierte und sekundenschnelle Suche im gesamten Datenbestand. Die
frei zugängliche Datenbank von news aktuell ist das optimale Werkzeug
für Journalisten.
    
    Außerdem stellt news aktuell im Rahmen der IFRA die media studie
2000 "Journalisten online" der Öffentlichkeit vor. Die Studie wurde
in Zusammenhang mit dem Berliner Meinungsforschungsinstitut forsa
erstellt und untersucht, wie Journalisten heute mit Online-Medien
arbeiten. Weit mehr als 600 Redakteure von Tageszeitungen,
Zeitschriften, Hörfunk und TV gaben Auskunft, wo sie die Stärken und
Schwächen von Internet und E-Mail sehen. Damit ist die Erhebung von
news aktuell eine der bedeutendsten Untersuchungen zu diesem Thema.
Die etwa 30 Seiten umfassende Studie wird in Deutsch und Englisch für
den gesamten europäischen Markt produziert und kann bei news aktuell
angefordert werden.
    
    news aktuell ist auf der IFRA zusammen mit der dpa auf Stand
11.350 zu finden.
    
ots Originaltext: news aktuell
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen bitte an:
news aktuell
Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach
040-4113-2579
info@newsaktuell.de

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: