Axel Springer SE

COMPUTER BILD: CeBIT öffnet sich für Endverbraucher - Angriff auf IFA und Photokina

    Hamburg (ots) - Die weltgrößte Computermesse CeBIT wird sich nach
Informationen der Zeitschrift COMPUTER BILD im nächsten Jahr für den
Endverbrauchermarkt öffnen. Spiele-Konsolen, TV-Geräte mit
Digital-Technik, DVD-Spieler, Camcorder, digitale Fotoapparate,
Settop-Boxen und digitale Satellitenempfänger werden ins
Ausstellungsprogramm aufgenommen, heißt es beim Betreiber Deutsche
Messe AG.
    
    Branchen-Insider werten das als einen Angriff auf die großen
Publikumsmessen IFA (Internationale Funkausstellung, Berlin) und die
Photokina (Köln). Nach dem Scheitern der Consumer-Ausstellung CeBIT
HOME im Jahr 2000 will die Deutsche Messe AG jetzt wieder
Endverbraucher nach Hannover locken. Das zeigt sich auch an den für
2003 geplanten Eintrittsermäßigungen für Schüler, Studenten,
Wehrpflichtige und Zivildienstleistende: Am Mittwoch, Samstag und
Sonntag soll ein CeBIT-Besuch statt 35 Euro nur 15 Euro kosten.
    
    Bislang durften auf der CeBIT weder Unterhaltungselektronik noch
Spiele ausgestellt werden. Nach einer Beschwerde von Microsoft
("Xbox") hatte Sony auf der diesjährigen CeBIT seine Konsole
"Playstation II" noch vom Messestand nehmen müssen.
    
    Die nächste CeBIT findet vom 12. bis 19. März 2003 in Hannover
statt.
    
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Tobias Fröhlich
Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38
E-Mail: tfroehlich@asv.de


Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: