Axel Springer SE

BERLINER MORGENPOST gewinnt Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit als Kolumnisten
Berliner CDU-Chef Professor Christoph Stölzl schreibt jeden Sonntag

    Berlin (ots) - Die BERLINER MORGENPOST startet am Sonntag, 23. Juni 2002, nicht nur mit neuem Erscheinungsbild, sondern auch mit zwei prominenten neuen Kolumnisten: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der Berliner CDU-Chef Prof. Dr. Christoph Stölzl.          Klaus Wowereit schreibt ab sofort jeden Montag in der BERLINER MORGENPOST. "Meine Woche" heißt seine Kolumne, in der er all das verfassen wird, was er sich politisch und persönlich von der Woche erhofft.

    Prof. Dr. Christoph Stölzl wird künftig jeden Sonntag seinen
"Notizblock" aufschlagen. Darin notiert der ehemalige Kultursenator
seine Berliner Einsichten.
    
    "Mit den neuen Kolumnisten Klaus Wowereit und Christoph Stölzl
schreiben nun die herausragenden politischen Repräsentanten der Stadt
für die BERLINER MORGENPOST, die nun schon seit mehr als 100 Jahren
die Stimme Berlins und der Berliner ist", sagt Jan-Eric Peters,
Stellvertreter des Chefredakteurs BERLINER MORGENPOST/DIE WELT.
    
    Unter dem Motto "Berlin, Berlin, Berlin" informiert die große
Traditionszeitung der Hauptstadt ab kommenden Sonntag neben dem
überregionalen Teil mit drei eigenständigen Büchern über das
Geschehen in Berlin und Umgebung. "Kultur", "Stadtleben" und "Sport"
sind die Themenbereiche der Berlin-dominierten Bücher.
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Dr. Carola C. Schmidt
Telefon: (0 30) 25 91-7 25 23
E-Mail: ccschmidt@asv.de


Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: