Axel Springer SE

Ullstein Verlag und B.Z. feiern ihr 125-jähriges Jubiläum

Berlin (ots) - Der Axel Springer Verlag begeht das Jubiläumsjahr mit vielfältigen Aktivitäten / B.Z.-Jubiläumsbuch erscheint am 21. Januar 2002 Der Axel Springer Verlag begeht in Berlin ein Doppeljubiläum: Der Ullstein Verlag, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des Axel Springer Verlages, und die B.Z. feiern in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum. Am 14. Juli 1877 gründete Leopold Ullstein den gleichnamigen Verlag, am 1. Oktober 1877 erschien erstmalig die Vorläuferin der heutigen B.Z., die "Berliner Zeitung"*. 1904 überarbeiteten die Ullstein-Brüder das Konzept der "Berliner Zeitung" und gaben ihr einen neuen Namen: Als "B.Z. am Mittag" war sie die erste Boulevardzeitung Deutschlands. Heute ist die B.Z. Berlins älteste und größte Zeitung. Seit 1992 erscheint sie zusätzlich mit einer siebten Ausgabe am Sonntag. Das Jubiläumsjahr feiert der Axel Springer Verlag mit vielfältigen Aktivitäten für die Berliner, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Darüber hinaus erscheint am 21. Januar 2002 das Jubiläumsbuch "Boulevard Berlin - 125 Jahre B.Z." - ein Streifzug durch die bewegte Geschichte der B.Z. und ihrer Stadt Berlin. Und zum Gründungsjubiläum des Ullstein Verlages am 14. Juli 2002 wird eine Ullstein-Festschrift publiziert. Zur Bedeutung des Ullstein Verlages für den Axel Springer Verlag erklärte Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des Axel Springer Verlages: "Auf Ullstein gründet die Berlin-Tradition des Axel Springer Verlages. Das 125-jährige Jubiläum von Ullstein und der B.Z., die sich als tief verwurzelter, lebendiger Bestandteil Berlins versteht, ist für uns Erbe und Auftrag, unser langjähriges Engagement in der Hauptstadt fortzuführen und auszubauen." Georg Gafron, Chefredakteur der B.Z./B.Z. am SONNTAG, über das Jubiläum: "Über 125 Jahre hat die B.Z. die Stadt Tag für Tag begleitet und beschrieben. Zum Selbstverständnis der B.Z. gehörte in all diesen Jahren aber noch etwas anderes: Nicht das Beschreiben, nicht die bloße Nachricht als solche machten und machen das Blatt aus. Es ist das Hineintauchen in die Seele der Stadt. 'Fühlen, was geschieht' - das ist die Philosophie der B.Z. Sie ist die Zeitung der bodenständigen Berliner. Kein Schicksal, kein Kümmernis ist so unbedeutend, dass unser Blatt nicht darüber berichten würde." Das am 14. Juli 1877 von Leopold Ullstein in Berlin gegründete Verlagshaus war in den 20er Jahren das größte Pressehaus der Welt. Seit 1898 erscheint hier auch die BERLINER MORGENPOST. Axel Springer stieg 1956 als Partner in den Ullstein Verlag ein und erwarb ihn 1959 zu 100 Prozent. Seit 1966 sitzen die Redaktionen von BERLINER MORGENPOST und B.Z., seit 1992 auch von B.Z. am SONNTAG, im Verlagshaus Axel Springer an der Kochstraße. Zu ihrem 125-jährigen Geburtstag veröffentlicht die B.Z. das Jubiläumsbuch "Boulevard Berlin - 125 Jahre B.Z." Auf 126 Seiten erfahren die Leser Heiteres und Ernstes aus 125 Jahren Berliner Zeitungsgeschichte - vom Porträt eines typischen B.Z.-Lesers über die Macher und Schreiber der B.Z. bis hin zum Making of B.Z. von 1877 bis 2002. Das Jubiläumsbuch der B.Z. kostet 9,95 Euro und ist ab 21. Januar 2002 erhältlich an den größeren Zeitungskiosken und im Bahnhofsbuchhandel in Berlin sowie unter Telefon (0 30) 58 58 58 gegen eine Versandgebühr von 1 Euro. * Die 1877 gegründete "Berliner Zeitung" ist nicht identisch mit der heutigen "Berliner Zeitung" des Verlages Gruner + Jahr und ist auch nicht deren historische Vorläuferin. ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt und Fotoabfrage: Charlotte Rybak Telefon: (0 30) 25 91-7 25 29 E-Mail: crybak@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: