Axel Springer SE

YAM! deckt auf: Fan-Krieg wird immer aggressiver

Hamburg (ots) - Pfiffe für die No Angels bei der Comet-Verleihung, Hass-Tiraden auf Britney Spears im Internet - die Fan-Gruppen der Stars beleidigen ihre Vorbilder gegenseitig so heftig wie nie zuvor. YAM! deckt in ihrer neuen Ausgabe auf, wie die Gewalt der Fans zugenommen hat und zeigt anhand von Beispielen, wie aggressiv die Kids vorgehen. Die Reaktion auf den YAM!-Bericht "Kids dissen Stars" (Heft 34) demonstriert diese Tendenz eindrucksvoll: Über 3000 Zuschriften und E-Mails mit wüsten Beschimpfungen gegen Britney Spears, verunstalteten Fan-Postern der No Angels und Hass-Raps auf BSB erreichten die Redaktion. "Fans entwickeln ein starkes Wir-Gefühl. Es wird noch verstärkt, wenn man klare Feindbilder hat. Das stärkt die eigene Identität und gibt Selbstbewusstsein", meint der Psychologe Hannes Niggenbauer, "Jugendliche entdecken wieder mehr, dass sie sich nur durch Rebellion und Widerstand von der Erwachsenenwelt abgrenzen können." Die Rap-Kultur löse dieses Phänomen nur zum Teil aus. "Vorbilder im Fernsehen, etwa in aggressiv geführten Talkshows, spielen sicher eine Rolle." Mehr zu diesem Thema in der neuen YAM!, ab 12. September 2001 im Handel. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Silvie Rundel Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23 E-Mail: srundel@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: