Axel Springer SE

COMPUTER BILD: Das Internet - ein Paradies für Raubkopierer

Hamburg (ots) - Das weltweite Datennetz Internet ist ein Paradies für Raubkopierer. COMPUTER BILD berichtet in der neuesten Ausgabe (ab Montag, 27. August, im Handel), wie einfach es ist, an kopierte Software oder illegale Seriennummern zum Freischalten der Programme heranzukommen. Georg Herrnleben, Regionalmanager Zentraleuropa des Industrieverbandes "Business Software Alliance" (BSA) sagte im COMPUTER BILD-Interview: "Ich bin schockiert, wie professionell die Szene arbeitet. Die Raubkopien kann sich heute jeder per elektronischer Post bestellen. Diese Silberscheiben sind mittlerweile keine selbst gebrannten CD-ROMs mehr, sondern echte Pressungen, die in großen Stückzahlen hergestellt werden." Laut Herrnleben kennen die meisten Internet-Benutzer die einschlägigen Suchworte, mit denen man Piratenseiten aufrufen kann. Es sei bekannt, dass die Raubkopierer leicht veränderte Wortendungen benutzen. Oft wird der letzte Buchstabe eines Wortes nur durch ein "z" ersetzt. Der Karlsruher Rechtsanwalt Professor Michael Bartsch warnt eindringlich vor der Benutzung von Raubkopien oder illegalen Seriennummern: "Die Verletzung von Urheberrechten ist kein Kavaliersdelikt. Darauf stehen bis zu drei Jahre Haft. Außerdem müssen die Täter mit hohen Schadensersatzforderungen der Industrie rechnen." Die Software-Industrie kämpft verzweifelt gegen die Raubkopierer. BSA-Manager Georg Herrnleben zu COMPUTER BILD: "Wenn wir eine Seite dicht machen, gelangt das gleiche Angebot oft von einem anderen Land aus schnell wieder ins Datennetz." Der Industrieverband stoße immer dann auf Schwierigkeiten, wenn sich die illegalen Anbieter außerhalb der europäischen Union befänden. Herrnleben: "Es gibt aber auch Probleme mit EU-Ländern, in denen das Urheberrecht nicht so angewendet wird, wie es auf dem Papier steht." Er fordert deswegen eine landesübergreifende Internet-Polizei: "Sonst bekommen wir das bereits herrschende Chaos nicht mehr in den Griff." ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Redaktioneller Ansprechpartner: Pressekontakt: Michael Dunker Tobias Fröhlich Telefon: (0 40) 3 47-2 75 85 Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38 E-Mail: md@computerbild.de E-Mail: tfroehlich@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: