Axel Springer SE

Forsa-Umfrage von BILDWOCHE: Jeder dritte Deutsche hat Angst vor dem Euro

    Hamburg (ots) - Vier Monate vor der Euro-Umstellung hat noch immer noch knapp ein Drittel (28 Prozent) der Deutschen Angst vor der neuen Währung. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der TV-Zeitschrift BILDWOCHE unter rund 1000 Befragten.

    Während die Bürger im Westen die Euro-Einführung nur zu 27 Prozent fürchten, haben im Osten 33 Prozent Angst vor der neuen Währung. Dagegen gelassen sehen die Anhänger der FDP (94 Prozent) einer Euro-Einführung entgegen. Ebenso furchtlos erwarten Beamte (90 Prozent) sowie Selbstständige (89 Prozent) die Währungsumstellung am 1. Januar 2001. Angst vor dem Euro haben 32 Prozent der Arbeiter und 25 Prozent der Angestellten.

    Interessant: Überdurchschnittlich viele Anhänger von CDU/CSU (34 Prozent) haben Angst vor dem Euro; Anhänger von PDS (29 Prozent), SPD (25 Prozent) und Grünen (22 Prozent) fürchten die neue Währung dagegen deutlich weniger.


ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Redaktioneller Ansprechpartner:
Birgit Baumann
Telefon: (0 40) 3 47-2 45 27

Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de
abgerufen werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: