Axel Springer SE

MAXIM-Umfrage zum Thema "Sex im Büro": Arbeitsplatz und Tiefgarage sind die beliebtesten Orte
Betriebsfeiern und Arbeiten bis spät in die Nacht sind häufig der Beginn von Büro-Affären

    Berlin (ots) - 33 Prozent der deutschen Büro-Affären starten beim fröhlichen Abteilungsumtrunk oder bei der Betriebsfeier. Auch Überstunden können verhängnisvoll sein: Bei 26 Prozent ergibt sich Gelegenheit zum Büro-Sex, weil sie bis spät in die Nacht arbeiten. Dies hat eine Umfrage von Trend Research im Auftrag des Männer-Lifestyle-Magazins MAXIM ergeben. Der beliebteste Ort für den heißen Büro-Flirt: Der Arbeitsplatz. An zweiter Stelle folgen Tiefgarage und Parkplatz (21 Prozent). Abgeschlagen auf dem letzten Platz: der Ruhe- oder Raucherraum mit nur fünf Prozent.

    MAXIM wirft in ihrer neuen Ausgabe einen humorvollen Blick auf Für und Wider von Büro-Affären und sagt, was man beim Büro-Sex unbedingt beachten, was man auf keinen Fall tun sollte und woran man erkennen kann, was im eigenen Büro so läuft.

    Mehr dazu in der neuen MAXIM, ab sofort im Handel.

    O-Töne (Peter Lewandowski, Chefredakteur MAXIM) werden über     ORS versandt und sind ab 16. Juli 2001 abrufbar unter     http://www.presseportal.de


ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Silvie Rundel
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23
E-Mail: srundel@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: