Axel Springer SE

Sexualität: 51 Prozent der Eltern finden, dass Kinder zu früh aufgeklärt werden

Hamburg (ots) - Bereits in den ersten fünf Lebensjahren befragen 27 Prozent der Kinder ihre Eltern zur Sexualität, weil sie durch Fernsehen, Internet und Zeitschriften auf das Thema aufmerksam werden. Dies hat eine Exklusiv-Umfrage von FAMILIE&CO (Infratest Burke) ergeben. Die meisten Eltern (51 Prozent) finden das deutlich zu früh und sind verunsichert: Wie viel muss ein Kind in welchem Alter wissen? Wo ist die Grenze zur Überforderung? In der neuen FAMILIE&CO geben Experten Ratschläge, wie man Kinder je nach Alter richtig aufklärt und mit ihnen über ihren Körper spricht. "Sobald Kinder Fragen stellen, sollten die auch altersgerecht beantwortet werden", meint Sexualpädagoge Prof. Dr. Norbert Kluge. Gerade die Flut sexueller Anspielungen in den Massenmedien macht eine kontrollierte Aufklärung nötig. Offenheit ist der beste Weg, Kindern ein natürliches und positives Verhältnis zu ihrem Körper zu ermöglichen. Mehr zu diesem Thema und weitere Experten-Ratschläge zur altersgerechten Aufklärung in der neuen FAMILIE&CO - ab 14. März im Handel. ots Originaltext: FAMILIE&CO Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen zu FAMILIE&CO steht Ihnen Silvie Rundel zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23 E-Mail: srundel@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: