Axel Springer SE

Axel Springer Verlag investiert in die Modernisierung der Tiefdruckerei in Ahrensburg

Hamburg (ots)- Neue Maßstäbe für die Zeitschriftenproduktion setzt der Axel Springer Verlag mit einer umfassenden Modernisierung seiner Tiefdruckerei in Ahrensburg. Mit einem Investitionsvolumen von 138 Millionen Mark wird ein Teil der vorhandenen Anlagen schrittweise bis Ende 2003 durch moderne und leistungsfähigere ersetzt. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von zwei Tiefdruckrotationsmaschinen von KBA mit 3,64 Meter Druckbreite, mit denen bis zu 168 Seiten je Zylinderumdrehung zu bedrucken sind. Die Zylinder-herstellung wird komplett mit neuen modernsten Anlagen ausgestattet. Ziel ist die Automatisierung sämtlicher Arbeitsabläufe. In der Weiterverarbeitung werden weitere Hochleistungsanlagen für die Sammelheftung installiert. Im Rahmen einer Betriebsversammlung erläuterte Rudolf Knepper, Vorstand Technik, den Mitarbeitern die Gründe für die geplanten Maßnahmen: "Mit der Modernisierung der Tiefdruckerei in Ahrensburg schaffen wir noch bessere Voraussetzungen für unsere Zeitschriftenproduktion. Im Kerngeschäft Print sichern wir damit zugleich Unabhängigkeit, Flexibilität und Qualität. Daher hat die Investition in unsere Druckstandorte höchste Priorität. Mit diesem Projekt wird der Axel Springer Verlag abermals seiner sozialen Verantwortung gerecht, indem die Zukunft des Standortes und der Arbeitsplätze in Ahrensburg langfristig gesichert werden. Neben den technischen Erneuerungen werden deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen geschaffen sowie eine große Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive gestartet." Im Hinblick auf das Fremddruckgeschäft erklärte Rudolf Knepper weiter, dass nach der Inbetriebnahme der beiden Großrotationen in der Tiefdruckerei Darmstadt die Reinvestition in Ahrensburg ein weiterer Schritt sei, um die Wettbewerbsposition im europäischen Tiefdruckmarkt zu festigen und weiter auszubauen. Die Tiefdruckerei in Ahrensburg wurde 1967 in Betrieb genommen. Heute produzieren 950 Mitarbeiter für den Axel Springer Verlag u. a. die Titel HÖRZU, FUNK UHR, AUTO BILD, SPORT BILD, BILD der FRAU, BILDWOCHE, COMPUTER BILD, COMPUTER BILD SPIELE, JOURNAL FÜR DIE FRAU, FAMILIE&CO und ALLEGRA sowie im Lohndruck periodische Fremdobjekte und Kataloge. Im vergangenen Jahr lag der Papierdurchsatz bei fast 200 000 Tonnen. Auch im Umweltmanagement ist die Druckerei Vorreiter der Branche. Die Tiefdruckerei war zusammen mit der Zeitungsdruckerei des Axel Springer Verlages in Ahrensburg die erste Druckerei Europas, die 1995 nach einer freiwilligen Umwelt-Betriebsprüfung durch ein unabhängiges Gutachter-Gremium das "EU-Öko-Zertifikat" erhielt. Seitdem lassen sich beide Druckereien regelmäßig alle drei Jahre neu prüfen und zertifizieren. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Edda Fels zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 20 71 E-Mail: efels@asv.de Foto von Rudolf Knepper, Vorstand Technik, sowie eine Fotocollage können kostenlos per E-Mail: information@asv.de bestellt werden. Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: