Axel Springer SE

B.Z. vergibt zum zehnten Mal den B.Z.-Kulturpreis
Moritz Bleibtreu ist einer von sechs Preisträgern

Berlin (ots) - Am Montag, 22. Januar 2001, vergibt die B.Z., Berlins größte Zeitung, zum zehnten Mal den begehrten B.Z.-Kulturpreis. Die feierliche Verleihung findet am Abend im Theater des Westens statt und wird in diesem Jahr von B.Z.-Chefredakteur Georg Gafron moderiert. Sechs nationale und internationale Stars werden für besondere Leistungen und kulturelle Verdienste im Jahr 2000 in den Bereichen Film, Bildende Kunst, Tanz, Neue Medien und Soziales Engagement ausgezeichnet. Ein Preisträger wird schon verraten: Der Schauspieler Moritz Bleibtreu wird in der Kategorie Film für seine "sensible und mutige Darstellung unterschiedlichster Charaktere" ausgezeichnet. In seinen Rollen habe er sich "zum interessantesten Filmschauspieler" seiner Generation entwickelt, so die Jury der B.Z. in ihrer Begründung. Sechs Laudatoren - die selbst bereits Preisträger des B.Z.-Kulturpreises waren - überreichen auf musikalische, spielerische oder tänzerische Weise die Auszeichnung. Die übrigen fünf Preisträger werden bis zum 22. Januar täglich in der B.Z. veröffentlicht. Den Bronze-Bären, eine Original-Statue des Berliner Bildhauers Ernst Leonhardt, nahmen bereits Prominente wie Daniel Barenboim, Sir Norman Foster, Helmut Newton, Katja Riemann, Armin Müller-Stahl, Katharina Thalbach, Christo und Jean-Claude, Völker Schlöndorff, Mario Adorf, Hildegard Knef, Ute Lemper und Karl Lagerfeld in Empfang. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Carola C. Schmidt zur Verfügung. Telefon: (0 30) 25 91-25 23 E-Mail: ccschmidt@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: