Axel Springer SE

"Ein Herz für Kinder": Zwei Millionen Mark aus der BILD-Aktion für Universitäts-Kinderklinik in Tirana
Schirmherrin Doris Schröder-Köpf war zu Besuch vor Ort

Hamburg / Tirana (ots) - S P E R R F R I S T: 15.00 Uhr Bildunterschriften (von oben nach unten): Bild 1: Doris Schröder-Köpf (l.) und Friede Springer, stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der AXEL SPRINGER VERLAG AG (r.), besuchten die Mutter-Teresa-Universitätskinderklinik in Tirana (Albanien), die mit Spendengeldern der BILD-Aktion "Ein Herz für Kinder" saniert wurde. Die Frau des Bundeskanzlers ist Schirmherrin des Projektes, das die BILD-Leser durch Spenden in Höhe von über 2 Mio. DM ermöglicht haben. Bild 2: Doris Schröder-Köpf (M.) und Friede Springer (vierte v.l.) informierten sich vor Ort über den Fortschritt der Sanierungsarbeiten der Mutter-Teresa-Universitätskinderklinik in Tirana (Albanien), die mit Spendengeldern der BILD-Aktion "Ein Herz für Kinder" saniert wurde. Am Freitag, 6. Oktober 2000, bekamen die kleinen Patienten der Mutter-Teresa-Universitätskinderklinik in Tirana prominenten Besuch: Anlässlich des Abschlusses der ersten Renovierungsphase informierten sich Doris Schröder-Köpf und Friede Springer vor Ort über den Fortschritt der Arbeiten. Die Kinderklinik in Albanien wird seit 1999 mit Spendengeldern der BILD-Aktion "Ein Herz für Kinder" saniert. Die Frau des Bundeskanzlers ist Schirmherrin des Projektes, das die BILD-Leser durch Spenden in Höhe von 2,075 Millionen Mark ermöglicht haben. Doris Schröder-Köpf: "Albanien ist eines der ärmsten Länder Europas und hat Hunderttausende von Vertriebenen aufgenommen. Die Hilfsaktion von BILD kommt den Kindern aus dem Kosovo ebenso wie den Kindern in Albanien zugute. Die Spendengelder der BILD-Leser sind auf Dauer gut angelegt. Das Projekt hat für mich eine echte Vorbildfunktion." Auch Bayern beteiligte sich finanziell an den Sanierungsarbeiten. Ministerpräsident Edmund Stoiber: "Der Freistaat Bayern beteiligt sich daran im Rahmen seiner Balkan-Hilfe mit einer halben Million Mark, weil uns das Schicksal dieser Kinder in einem der ärmsten Länder mitten in Europa am Herzen liegen muss. Wir dürfen Albanien und den Kosovo auch ein Jahr nach dem Ende des Krieges nicht vergessen: Mit dieser Aktion wird fortdauernde Not gelindert und menschliche Solidarität geleistet." Die Kinderklinik ist das größte Projekt, das "Ein Herz für Kinder" mit den Kosovo-Spenden der BILD-Leser finanziert hat. Bereits zu Kriegszeiten, im Frühjahr 1999, engagierte sich BILD in der Klinik, die sich damals in einem völlig desolaten Zustand befand: Hunderte von Kosovo-Kindern, viele mit Schuss- oder Minenverletzungen lagen in Krankenzimmern mit zerbrochenen Fensterscheiben, durch das undichte Dach tropfte Regenwasser, die Toiletten und Duschen waren kaputt. Nur zwei der vier OP-Säle konnten eingesetzt werden, die meisten der 40 Jahre alten Geräte waren defekt. Im August 1999 begannen dann die dringend notwendigen Bauarbeiten. In Tirana überzeugten sich auch BILD-Chefredakteur Udo Röbel und der Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe BILD Achim Twardy vom Verlauf der Sanierungsarbeiten. Udo Röbel: "Kinder sind unsere Zukunft. Dass die BILD-Leser mit ihren Spenden so eindrucksvoll mithelfen konnten, gerade den Ärmsten wieder Hoffnung und Perspektive zu geben, erfüllt mich mit Stolz." Damit die Instandsetzung fortgeführt werden kann, hat das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit zwei Millionen Mark bereitgestellt. Achtung: Für diese Meldung gilt eine Sperrfrist bis Freitag, 6. Oktober 2000, 15.00 Uhr Fotomaterial von der Klinik vor und nach der Sanierung sowie vom aktuellen Besuch in Tirana kann am Freitag, 6. Oktober 2000, ab 16.30 Uhr als jpg per ISDN oder per E-Mail verschickt werden. ots Originaltext: Axel Springer Verlag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Newsletter-Service unter ww.asv.de/presse: Minutenaktuell erhalten Sie kostenlos die neuesten Presse- Informationen des Axel Springer Verlages bequem per E-Mail. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: