Axel Springer SE

HÖRZU-Umfrage: Schon die Kleinsten sitzen täglich vor dem Fernseher

Hamburg (ots) - 68 Prozent aller Kinder im Alter von drei bis vierzehn Jahren sitzen täglich vor dem Fernsehschirm. Das hat jetzt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "gdp" ergeben, das im Auftrag des Programm-Magazins HÖRZU den Fernseh-Konsum von Kindern untersucht hat. Eine Aufschlüsselung nach Altersgruppen zeigt, dass schon 61 Prozent der Drei- bis Sechsjährigen täglich vor dem Bildschirm sitzen. Bei den Elf- bis Vierzehnjährigen sind es sogar 76 Prozent. Bei der Dauer des täglichen TV-Konsums erlaubt die Mehrheit der Eltern (39 Prozent) ihren Kindern bis zu einer Stunde vor dem Fernsehapparat, immerhin acht Prozent gaben an, dass ihr Kind so lange schauen darf, wie es will. Im großen HÖRZU-Report über die Qualität des Kinder-Programms (Heft 38, EVT: 8. September 2000) warnen Medienpädagogen davor, feste Regeln über die Dauer und Häufigkeit des Programm-Konsums von Kindern aufzustellen. "Zu erfahren, aus welcher Motivation sich ein Kind eine Sendung ansieht, ist viel wichtiger, als diese grundlos zu verbieten", so Gernot Gehrke vom Europäischen Zentrum für Medienkompetenz in Marl zu HÖRZU. Allerdings falle Eltern die Orientierung im kunterbunten Mix aus Actionserien, Cartoons und pädagogisch anerkannten Formaten wie "Sesamstraße" oder "Löwenzahn" immer schwerer. Immerhin: 93 Prozent aller Eltern gaben in der HÖRZU-Untersuchung an, dass sie mit ihren Kindern regelmäßig über die Inhalte von TV-Sendungen sprechen. Und auch bei der Auswahl des TV-Programms achten die Erwachsenen offenbar auf kindgerechte Formate. 89 Prozent der befragten Eltern verbieten Gewaltformate wie Krimis, Thriller und Mysterie-Serien. Bei Nachrichten sagen noch 20 Prozent der Eltern "nein". ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22, E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: