Axel Springer SE

Axel Springer Aktionäre erhalten erneut Rekorddividende von EUR 4,40

Berlin (ots) - Aktienplatzierung noch für das erste Halbjahr 2010 beabsichtigt

Die Hauptversammlung der Axel Springer AG hat am 23. April 2010 in Berlin dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zugestimmt, aus dem Bilanzgewinn in Höhe von EUR 145,1 Mio. einen Betrag in Höhe von EUR 131,2 Mio. zur Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2009 zu verwenden und den verbleibenden Betrag in Höhe von EUR 13,9 Mio. in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen. Dies entspricht erneut einer Rekorddividende von EUR 4,40 je dividendenberechtigter Stückaktie (Vorjahr EUR 4,40).

Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG, betonte in seiner Rede an die Aktionäre: "Axel Springer war im schwierigen Jahr 2009 wieder hochprofitabel und hat Marktanteile hinzugewonnen. Mit einer Dividende von EUR 4,40 pro Aktie erhalten unsere Aktionäre, wie schon in 2008, die höchste Dividende, die Axel Springer je gezahlt hat." Döpfner ging auch auf die Platzierung eigener Aktien ein, die das Unternehmen, zeitgleich mit einem Aktienpaket aus dem Bestand der Deutschen Bank AG, für das laufende Quartal beabsichtigt. Insgesamt sollen rund 17 Prozent des Grundkapitals im Markt platziert werden. "Durch die Platzierung unserer Aktien beabsichtigen wir, Freefloat und Handelsvolumen erheblich zu erhöhen und unser Unternehmen noch attraktiver zu machen," sagte der Vorstandsvorsitzende.

Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielte die Axel Springer AG im ersten Quartal 2010 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 119,2 Mio. Das EBITDA des Vorjahresquartal wurde damit um 48,4 Prozent übertroffen. Der Konzernumsatz legte maßgeblich aufgrund des dynamischen Wachstums des Segments Digitale Medien im ersten Quartal um 7,0 Prozent auf EUR 663,7 Mio. zu. Vor dem Hintergrund der über den Erwartungen liegenden Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2010 und einer positiven Einschätzung des Werbemarktes rechnet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr mit einem deutlichen Anstieg des Konzernumsatzes. Der Anstieg des Konzern-EBITDA soll deutlich über 10 Prozent liegen.

Pressekontakt:

Edda Fels
Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 00
edda.fels@axelspringer.de
Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: