Axel Springer SE

TV-Gewinnspiele: Falle für Schwarzseher

Hamburg (ots) - Nach Informationen von HÖRZU landen Adressen von Teilnehmern an TV-Gewinnspielen bei der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) Zuschauer, die sich an Gewinnspielen im Fernsehen beteiligen, laufen Gefahr, dass ihr Name und ihre Anschrift von privaten Fernsehsendern an professionelle Adresshändler weitergegeben wird. Diese wiederum überlassen nach Recherchen des Programm-Magazins HÖRZU die Daten für einen befristeten Zeitraum ihren Kunden, zu denen unter anderem auch die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) gehört. "Der Handel mit Zuschaueradressen ist allgemein üblich", bestätigt GEZ-Sprecherin Nikola Blohm gegenüber HÖRZU in der am 19. Mai erscheinenden Ausgabe das offenbar gängige Vorgehen. Einen direkten Kontakt zu den Sendern gebe es zwar nicht, doch werden die Anschriften über einen Zwischenhändler angemietet. Eine Praxis, von der man bei RTL und SAT.1 offiziell nichts wissen will. "Wir geben keine Adressen ohne Genehmigung der Zuschauer raus", weist RTL-Sprecher Wolfgang Osinski den Verdacht der Weiterleitung persönlicher Daten von sich. Auch SAT.1-Sprecherin Kristina Fassler ist sich sicher: "Wir vermieten unsere Zuschauer nicht." Vergleichsweise offen geht man bei ProSieben mit dem Thema um. Markus Hintzen, Geschäftsführer des ProSieben-Clubs bestätigt: "Adressen, die der Club bei Kooperationen akquiriert, werden an unsere Werbepartner weitergeleitet." Eine Praxis, die laut Datenschutzgesetz auch erlaubt ist. Allerdings weiß kaum ein Gewinnspielteilnehmer oder Clubmitglied, dass er der Weitergabe seiner Daten ausdrücklich widersprechen muss. Zur Freude der GEZ, die so potentielle Schwarzseher aufspürt. "Wer bei einem TV-Gewinnspiel mitmacht, muss schließlich auch ein TV-Gerät haben", so GEZ-Sprecherin Nikola Bohm. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22, E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: