Santander Consumer Bank AG

Innovative Sparplattform: Santander startet Web-App "sina"

Innovative Sparplattform: Santander startet Web-App "sina"
Einfach sparen mit "sina" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/63354 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Santander Consumer Bank AG"

Mönchengladbach (ots) -

- Neue Art des Sparens über Anlagefonds 
- Ergebnis einer Kooperation mit FinTech vaamo und Fondsbank FFB 

Einfach und transparent in Wertpapiere investieren und die Sparziele dabei ständig im Blick behalten - das bietet die innovative Web-App "sina" von Santander.

"sina" begleitet die Kunden jederzeit digital und mobil. In einem ersten Schritt, hat der Nutzer die Möglichkeit, sich unverbindlich mit der Plattform vertraut zu machen. Nach Anmeldung können die Kunden dann einen Fondssparplan einrichten, eine Einmalanlage tätigen oder eine Kombination aus beidem vornehmen. Zur Auswahl stehen drei aktiv gemanagte Fonds, die für die App vom Santander Asset Management neu entwickelt wurden. Dies ist schon ab einer Einlage von 25 Euro möglich.

Für Fernando Silva, Generalbevollmächtigter der Santander Consumer Bank AG, ist das neue digitale Angebot richtungsweisend und genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. "Für uns ist 'sina' eine wichtige strategische Initiative, um neue anlage-affine Kunden für Santander in Deutschland zu gewinnen." Gerade im derzeitigen Zinsumfeld gebe es wenig Alternativen zu professionellen Investmentprodukten mit Aktienanteil, ergänzt Tina Kern, Leiterin Wertpapiergeschäft bei der Santander Bank, einer Zweigniederlassung der Santander Consumer Bank AG.

Für die gesamte Dienstleistung im Zusammenhang mit der Plattform, den Produkten, der Abwicklung sowie der Depotführung zahlt der Kunde eine feste Service-Pauschale von 1 Prozent (zzgl. MWSt. ) des durchschnittlichen Depotbestands. Weitere Gebühren, Ausgabeaufschläge oder sonstige Provisionen fallen nicht an.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit FinTech

Bei der Entwicklung von "sina" hat Santander erstmals mit dem FinTech vaamo sowie der Fondsbank FFB zusammengearbeitet.

José María Echanove, im Vorstand der Santander Consumer Bank AG zuständig für den Bereich Technology und Operations, unterstreicht die Bedeutung dieser Kooperation: "Mit 'sina' hinterlassen wir einen digitalen Fußabdruck auf dem deutschen Markt. Es war eine bereichernde Erfahrung mit einem FinTech auf diese innovative Art und Weise zu kooperieren." Man habe erfolgreich beide Welten miteinander kombiniert und so eine einzigartige Plattform für Investitionen geschaffen.

Dr. Oliver Vins, Vorstand und Mitbegründer der vaamo Finanz AG, hält die Partnerschaft für wegweisend: "Das Ergebnis ist ein tolles Beispiel wie durch die Zusammenarbeit von Bank und FinTech in kurzer Zeit ein innovatives und kundenfreundliches Produkt entstehen kann."

Ab dem 10. Oktober 2016 ist "sina" online über http://sina.santander.de und in Kürze ebenfalls in den App-Stores verfügbar.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander über ein verwaltetes Vermögen von 1.520 Milliarden Euro. Santander hat weltweit mehr als 117 Millionen Kunden, rund 12.500 Filialen - mehr als jede andere internationale Bank - und rund 190.000 Mitarbeiter. Sie ist die größte Finanzgruppe in Spanien und Lateinamerika und ist führend in Großbritannien, Portugal, Deutschland, Polen und dem Nordosten der USA. In der ersten Hälfte 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 3.280 Mio. Euro.

Die Santander Consumer Bank AG gehört mit etwa 6,1 Millionen Kunden zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an und hat bundesweit mehr als 300 Filialen. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Das Unternehmen tritt bundesweit mit den Marken Santander Consumer Bank, Santander Bank und Santander Direkt Bank auf. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach und beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Pressekontakt:

Eva Eisemann
Communications
02161 690-9041
eva.eisemann@santander.de

Original-Content von: Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Santander Consumer Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: