Santander Consumer Bank AG

Santander erwirbt Retailgeschäft von SEB in Deutschland

Madrid/Mönchengladbach (ots) - Banco Santander und Skandinaviska Enskilda Banken AB (SEB) haben vereinbart, dass die Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach, das Retailgeschäft der SEB in Deutschland für rund 555 Mio Euro übernimmt.

In Deutschland ist Santander führend in der Konsumgüterfinanzierung. Der Erwerb ergänzt das Geschäft um ein breiteres Retailgeschäft. So wird sich die Zahl der Filialen in Deutschland fast verdoppeln. SEB bringt eine Million Kunden mit, darunter 10.000 kleine und mittlere Unternehmen. In Deutschland hat SEB 173 Filialen. Das Kreditvolumen beläuft sich 8,5 Mrd Euro, davon entfallen 82 Prozent auf Hypotheken. Die Einlagen im SEB-Retailgeschäft betragen 4,6 Mrd Euro.

"Der deutsche Markt Deutschland ist einer der Kernmärkte für Santander", sagte der Chairman der Banco Santander, Emilio Botín, und weiter: "Diese Übernahme ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, um unser Ziel zu erreichen, auf dem größten Markt in Europa eine full-service Retailbank zu werden."

"Mit SEB eröffnen sich uns ganz neue Möglichkeiten", so Ulrich Leuschner, Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die Potenziale der Übernahme umsetzen und die Herausforderungen wiederum erfolgreich meistern werden. Das haben wir bereits bei der Integration von GE und RBS unter Beweis gestellt."

Die Santander Consumer Bank in Deutschland hat 176 Filialen und sechs Millionen Privatkunden. Sie arbeitet insgesamt mit mehr als 45.000 Händlern zusammen. Der Marktanteil im Ratenkreditgeschäft in Deutschland beläuft sich auf 14,0 Prozent. Die Kundenforderungen beliefen sich Ende 2009 auf 22,315 Mrd Euro. Die Santander Consumer Bank trug 2009 insgesamt 385 Millionen Euro zum Nettogewinn der Gruppe bei.

Die Transaktion soll im Jahr 2011 abgeschlossen werden; sie unterliegt noch verschiedenen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen.

Die Santander Consumer Bank ist mit 6 Millionen Kunden ein profilierter Anbieter von Finanzdienstleistungen im Privatkundengeschäft. Ihre Stärke ist die Absatzfinanzierung von Kraftfahrzeugen und Konsumgütern. Die Santander Consumer Bank ist der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad und (Motor-) Caravan in Deutschland. Auch bei der Finanzierung von Konsumgütern ist das Institut die Nummer 1. Darüber hinaus bietet die Santander Consumer Bank über ihr bundesweites Filialnetz und ihr TeleCenter sowie via Internet eine umfassende Palette klassischer Bankprodukte an, die da, wo es sinnvoll ist, noch durch Spezialprodukte leistungsstarker Partner ergänzt werden. Die Santander Consumer Bank ist eine hundertprozentige Tochter der spanischen Santander.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in neun Kernmärkten. Ende 2009 war Santander gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone und gemessen am Gewinn die viertgrößte weltweit. Im Jahr 1857 gegründet, verfügte Santander Ende 2009 über ein verwaltetes Vermögen von 1.245 Mrd. Euro. Nach dem Erwerb der US-amerikanischen Sovereign Bancorp. im Januar 2009 hat Santander weltweit mehr als 90 Millionen Kunden, ca. 13.660 Filialen - mehr als jede andere internationale Bank - und rund 170.000 Mitarbeiter. Sie ist die größte Finanzgruppe in Spanien und Lateinamerika mit führender Position in Großbritannien und Portugal und - durch ihre Tochtergesellschaft Santander Consumer Finance - mit einer breiten Präsenz in Europa. In 2009 erzielte Santander einen zurechenbaren Nettogewinn von 8,943 Mrd. Euro.

Pressekontakt:

Anke Wolff
Direktorin Communications
02161-6909041
Anke.Wolff@santander.de

Weiteres Pressematerial (inkl. Fotos) finden Sie unter
presse.santander.de
Original-Content von: Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Santander Consumer Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: