CosmosDirekt

Zahl des Tages: 40 Prozent der jungen Autofahrer in Deutschland hatten bei Überholmanövern schon einmal Angst oder zumindest ein mulmiges Gefühl.

Saarbrücken (ots) - Riskantes Überholmanöver?!

Sind Autofahrer gezwungen, im Schritttempo hinter Lkw oder landwirtschaftlichen Fahrzeugen her zufahren, kann das die Stimmung schnell trüben. Dabei ist Geduld gefragt, um den richtigen Zeitpunkt zum Überholen abzupassen. Wer hingegen vorschnell unübersichtliche Straßenabschnitte für riskante Manöver nutzt, gefährdet nicht nur sich und seine Mitfahrer, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Besonders junge Autofahrer sind bei Überholmanövern verunsichert: 40 Prozent der 18- bis 29-Jährigen hatten dabei bereits einmal Angst oder zumindest ein mulmiges Gefühl, wie eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt jetzt ergab.(1) "Überholt werden sollte nur dann, wenn dies erlaubt ist", rät Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. "Damit der Gegenverkehr während des Überholmanövers nicht gefährdet wird, sollten Autofahrer das Beschleunigungsverhalten ihres Fahrzeugs kennen und die Geschwindigkeit des entgegenkommenden Fahrzeugs richtig einschätzen. Wichtig ist zudem, dass beim Überholen die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten wird.  

(1) Im April 2016 wurden 1.003 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.  

Weitere Inhalte zum Thema finden Sie hier: www.cosmosdirekt.de  

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-ueberholmanoever

Pressekontakt:

Wünschen Sie zusätzliche Zahlen und Daten aus der Umfrage? Oder haben
Sie Rückfragen? Dann wenden Sie sich gerne an:
 
Sabine Gemballa
CosmosDirekt
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@cosmosdirekt.de
Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: