CosmosDirekt

Muttertag: Am Sonntag sollte Mama mal an sich denken

Muttertag: Am Sonntag sollte Mama mal an sich denken
Familienglück zum Muttertag. +++ CosmosDirekt; Muttertag; Familie; Mutter +++ Bildrechte: Dieses Bild darf honorarfrei für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/63229. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/CosmosDirekt"

Saarbrücken (ots) - Blumen, Kuchen, Frühstück ans Bett: Am Muttertag bekommen zahlreiche Mütter von ihrer Familie ein Dankeschön für all die Leistungen, die sie im Alltag erbringen. Die eigenen Interessen lassen viele dabei außer Acht. Warum Mütter gerade heute auch an ihre eigene Absicherung denken sollten, erklärt CosmosDirekt.

Kinder sind eine Freude - nicht nur am Muttertag. Und die Kleinen halten ihre Mütter gehörig auf Trab. Viele Mütter meistern zusätzlich den Spagat zwischen Familie und Beruf, indem sie in Teilzeit arbeiten. Bei allen Herausforderungen kommt noch hinzu, ob in Teilzeit oder nicht berufstätig - Mütter zahlen dann geringere oder überhaupt keine Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse ein. Die Folge ist eine Versorgungslücke bei der Altersrente, die sich erst später bemerkbar macht. Aber auch das Risiko des Verlustes der Arbeitskraft und der Schutz für die Hinterbliebenen geraten oftmals in Vergessenheit. Welche Absicherungen gerade für Mütter wichtig und sinnvoll sind, erklärt Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt.

Staatliche Förderung mit der Riester-Rente nutzen

Für junge Frauen ist die Riester-Rentenversicherung ein guter Einstieg in die Altersvorsorge. Wenn sich Nachwuchs ankündigt, können auch Mütter von der staatlichen Zulage profitieren. Denn ist der Ehepartner rentenversicherungspflichtig beschäftigt, können sich auch nicht berufstätige Frauen ihre Zulage sichern. Schon ab einem eigenen Monatsbeitrag von fünf Euro erhalten sie jährlich eine staatliche Zulage von 154 Euro. Die Zulage pro Kind von 185 Euro im Jahr - bzw. ist der Nachwuchs nach dem 1. Januar 2008 geboren, sind es sogar 300 Euro - kann dem Vertrag der Mutter oder dem des Vaters gutgeschrieben werden.

Flexibel bleiben in der Altersvorsorge

Gerade junge Mütter sollten sich ihren finanziellen Spielraum erhalten. Dafür bieten sich flexible Vorsorgeformen an: Kommt es zu finanziellen Engpässen, ist das Guthaben schnell verfügbar. Außerdem können die Beiträge jederzeit angepasst werden - auch Einmaleinzahlungen sind möglich.

Hinterbliebenenschutz ist für Familien wichtig

Die Familie ist das Wertvollste überhaupt. Doch was ist, wenn Mutter oder Vater etwas zustößt? Eine gesetzliche Absicherung reicht selten aus. Ein Hinterbliebenenschutz ist daher gerade für Mütter und Väter mit kleinen Kindern sehr wichtig. Risiko-Lebensversicherungen bieten einen günstigen und effektiven Schutz.

Verlust der Arbeitskraft kann jeden treffen

Viele Mütter, ob in Teilzeit oder nicht beruflich tätig, vergessen oft das finanzielle Risiko für die Familie bei Verlust der eigenen Arbeitskraft. Fest steht, die gesetzliche Erwerbsminderungsrente reicht für den Lebensunterhalt nicht aus. Daher ist für berufstätige und auch nicht erwerbstätige Frauen ein Berufsunfähigkeits-Schutz auf jeden Fall sinnvoll.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: http://www.cosmosdirekt.de/versicherungstipp-muttertag

Schauen Sie vorbei und entdecken Sie die Möglichkeiten bei Deutschlands führendem Online-Versicherer auf unserer neuen Webseite www.cosmosdirekt.de.

Pressekontakt:

Stefan Göbel	
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7100
Telefax: 0681 966-6662
E-Mail: stefan.goebel@cosmosdirekt.de

Sabine Gemballa
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7560
Telefax: 0681 966-6662
E-Mail: sabine.gemballa@cosmosdirekt.de
Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: