Zurich Gruppe Deutschland

Zurich Team gewinnt Schlammschlacht der Branchenspezialisten

Zurich Team gewinnt Schlammschlacht der Branchenspezialisten
Stephen Voss (rechts) und Kollegen nach dem Battle. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/63040 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zurich Gruppe Deutschland"

Bonn (ots) - Ein Team aus 18 Teilnehmern, allesamt Kollegen der Zurich Gruppe Deutschland (Zurich, Baden-Badener Versicherung AG und DA Direkt), erkämpfte am Samstag, 7. März 2015 bei der Braveheart Battle in Münnerstadt einen ganz besonderen Titel: Härtester Versicherer Europas.

Bei den Financial Braveheart Battles im nordbayerischen Münnerstadt lieferten sich die Zurich Kollegen gemeinsam mit rund 2.600 weiteren Teilnehmern der Braveheart Battle 2015 (www.braveheartbattle.de) in ihrer Freizeit eine, im wahrsten Sinne des Wortes, spannende Schlammschlacht.

Mit 18 "Finishern" brachte das Zurich Team nicht nur mehr Teilnehmer als je zuvor, sondern auch alle Starter ins Ziel. Für Motivation sorgte unter anderem Stephen Voss, Vorstandsvorsitzender der Baden-Badener Versicherung AG. Er ließ es sich nicht nehmen, das sportliche Team zu begleiten und war nach der Veranstaltung hellauf begeistert: "Es war ein wirklich tolles Rennen mit vielen anstrengenden Hindernissen." So wurden die Teilnehmer durch Bachläufe, Schlammgruben, Heuballen-Labyrinthe und viele weitere Lauf-Schikanen geleitet. "Besonders gefährlich waren die Wald-Etappen in denen es fast senkrecht bergauf und wieder hinunter ging. Hier lagen viele umgestürzte Bäume mit hochstehenden Ästen."

Schon kurz nach dem Start wurden die Läufer auf einer Strecke von circa 500 Meter durch hohen Schlamm geschickt. Mit nassen Hosen und ordentlich Wasser in den Schuhen ging es weiter über Felder, durch Wälder und künstlich angelegte Schlammgruben. "Die Teilnehmer haben sich hier gegenseitig geholfen, um aus den Gruben wieder herauszukommen. Es war insgesamt ein naturgemäß schmutziger aber gleichzeitig sehr fairer Wettkampf", so Voss.

Besonders gefürchtet war bei den Teilnehmern das Hindernis "LochNess", ein Rückhaltebecken, das in einer Länge von über 100 Metern in voller Montur schwimmend und unter kleinen Booten durchtauchend durchquert werden musste. Die unerschrockenen Läufer ließen sich dabei jedoch weder von der Wassertemperatur von knapp zwei Grad, noch von den komplett durchnässten Kleidern abhalten. Auch ein Elektrozaun, der zum Schluss noch einmal über einem Feld angebracht war und der auf dem Bauch robbend bezwungen werden musste, war kein ernsthaftes Hindernis für die hoch motivierte Mannschaft. Alle 18 Teilnehmer schafften es ins Ziel und gewannen damit den Titel "Härtester Versicherer Europas"!

Nicht nur der Gesamtsieg des Zurich Teams, auch die Einzelwertungen sind respektabel: gleich vier Zurich Teamkollegen unter die Top-Ten: Bei den Damen Grace Giese (Platz 4) und Nina Spaniol (Platz 5), bei den Herren Marco Schmidt (Platz 3) und Stephen Voss (Platz 10).

Der "Financial Braveheart"-Lauf ist laut eigener Angaben des Veranstalters weltweit das einzige branchenspezifische Ereignis dieser Art. Unter den Versicherern konnte Zurich die Teams von Signal Iduna, Ergo, die Bayerische, Barmenia, Helvetia, Uniqa, Donau sowie Vorjahressieger Janitos hinter sich lassen. Bei den Maklerpools waren blau direkt, BCA, Netfonds und die österreichische Arisecur am Start. Außer Konkurrenz trat mit dem Team PGD-Ostbayern auch ein reines Maklerteam an.

Die nächste Braveheart Battle findet am 12. März 2016 "Wir sind im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder mit am Start", so Stephen Voss.

Bildaterial unter www.zurich.de/presse

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2013) von über 5,9 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 31 Milliarden EUR und rund 5.600 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.

Pressekontakt:

Zurich Gruppe Deutschland
Unternehmenskommunikation
Bernd O. Engelien
Poppelsdorfer Allee 25-33
53115 Bonn
Deutschland

Telefon +49 (0) 228 268 2725
Telefax +49 (0) 228 268 2809
bernd.engelien@zurich.com
http://www.zurich.de/presse

Original-Content von: Zurich Gruppe Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zurich Gruppe Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: