UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

Benefizlauf in der Sahara geht 2009 in die nächste Runde
obs-Awards: Zweiter Platz für Saharabild der UNO-Flüchtlingshilfe

Bonn (ots) - Beim renommierten Fotowettbewerb "obs-Awards 2008" der dpa-Tochter news aktuell hat das Bild "Die Wüste lebt - Verpflegungsstopp beim Sahara-Marathon" der UNO-Flüchtlingshilfe in der Kategorie "Events und Kampagnen" einen hervorragenden zweiten Platz belegt. In diesem Jahr gab es eine Rekordzahl von über 1.500 Bildeinreichungen im Wettbewerb für das beste PR-Bild des Jahres. "Die Wüste lebt" wurde von einer Fachjury aus Bildjournalisten und Kommunikationsfachleuten für die Endausscheidung ausgewählt und mit neun weiteren Fotos für die genannte Kategorie nominiert.

Das Saharabild wurde im Februar diesen Jahres von Dietmar Kappe, Mitarbeiter der UNO-Flüchtlingshilfe, während des Benefiz-Marathons für saharauische Flüchtlinge in der algerischen Wüste aufgenommen. Es zeigt zwei saharauische Mädchen, die an einem einsamen Verpflegungsstopp irgendwo in der Wüste die Läufer mit Wasser versorgen.

Das Bild "Die Wüste lebt" können Sie gerne honorarfrei für redaktionelle Zwecke verwenden. Abdruck bitte unter der Quellenangabe "UNO-Flüchtlingshilfe / D.Kappe". Download des Fotos in Druckqualität unter: http://www.uno-fluechtlingshilfe.de/?page=108

In diesem Jahr beteiligten sich rund 550 Läufer an dem außergewöhnlichen Event. Die UNO-Flüchtlingshilfe war zum zweiten Mal mit dabei, um auf die vergessene Krise des saharauischen Volkes aufmerksam zu machen, das aus seiner Heimat Westsahara vertrieben wurde. Seit 33 Jahren müssen rund 165.000 Saharaui unter unvorstellbar harten Bedingungen in vier Flüchtlingslagern im Westen Algeriens leben. Die UNO-Flüchtlingshilfe hat dort bisher drei Projekte gefördert: Eine Mehrzweck-Sportanlage für Tausende Mädchen und Jungen, ein Schulprojekt des UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) und ein Besuchsprogramm zwischen Algerien und der Westsahara für seit über 30 Jahren getrennte saharauische Familien.

Am 23. Februar 2009 geht der Sahara-Marathon in die nächste Runde. Er richtet sich nicht nur an Läufer und Wanderer, die in der Wüste unterschiedliche Distanzen zurücklegen können, sondern auch an alle sonstigen Interessierten. Weitere Infos gibt es unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de/sahara-marathon

Pressekontakt:

Dietmar Kappe
Tel. 0228 62 98 614
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

Original-Content von: UNO-Flüchtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: