STIEBEL ELTRON

Einfach ist besser: Neue Luft-Wärmepumpe
Zuverlässig, effizient, intelligent - und "all inclusive" (mit Bild)

Die Luft|Wasser-Wärmepumpe WPL AZ aus dem Hause STIEBEL ELTRON überzeugt als effiziente und äußerst installationsfreundliche Anlage. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/STIEBEL ELTRON"

Holzminden (ots) - Wenn die Heizungsanlage modernisiert werden soll, ist heute immer auch die Wärmepumpe eine Alternative. Meistens wird die Luft als Wärmequelle favorisiert - die Kosten für die Erschließung sind hier minimal. Oft stellt sich die Frage: Ist die Planung und Installation einer solchen Anlage nicht zu kompliziert? Können da nicht Fehler passieren, die die Effizienz des Systems negativ beeinflussen? Mit der neu entwickelten WPL AZ nicht, sagt STIEBEL ELTRON. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe des deutschen Marktführers ist einfach besser: Dadurch, dass nahezu die gesamte benötigte Anlagentechnik bereits integriert wurde - und damit perfekt aufeinander abgestimmt ist - sind Fehlerquellen bei der für den Handwerker problemlosen Installation nahezu ausgeschlossen.

Die einfache Installation garantiert aber nicht nur den späteren zuverlässigen, effizienten Betrieb - sie bedeutet gleichzeitig einen schnellen Ablauf der Arbeiten, also kurze Installationszeiten. Ein Vorteil für den Nutzer, der seine Anlage kurzfristig in Betrieb nehmen kann und keine Kosten für aufwändige Expertenarbeiten befürchten muss.

Die WPL AZ von STIEBEL ELTRON besteht aus der eigentlichen Wärmepumpe, die außen aufgestellt wird, und dem dazugehörigen Hydraulikmodul für den Technikraum. In diesem Innenteil sind die Regelungstechnik, der 200-Liter-Warmwasserspeicher und die erforderliche Umwälzpumpe für Heizung und Warmwasser sowie alle weiteren notwendigen Extras bereits serienmäßig eingebaut - "all inclusive" eben. Die beiden Module werden ausschließlich hydraulisch und elektrisch verbunden, bei der Installation erfolgt kein Umgang mit Kältemittel.

Der Wärmepumpen-Manager regelt den optimalen Betrieb der Anlage und berechnet den effizientesten Umgang mit Wärmeenergie. Die intelligente Inverter-Steuerung des Verdichters der Wärmepumpe passt die Leistung exakt den jeweiligen Temperaturbedingungen an.

Pressekontakt:

Henning Schulz

STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG
Presse + PR
Tel.: +49 (0) 5531 / 702 - 95 685
mailto: henning.schulz@stiebel-eltron.de

Original-Content von: STIEBEL ELTRON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STIEBEL ELTRON

Das könnte Sie auch interessieren: